Gesetz - verstoß?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es ist nicht verboten, zu einer Gruppe von Nervern zu sagen: "Ja, macht halt, dass ihr rauskommt damit die Nerverei hier endlich aufhoert".

Er haette euch auch des Ladens verweisen koennen.

Es ist allerdings auch nicht verboten, in nem Laden rumzuhampeln. Jedenfalls so lange nicht, bis der Ladeninhaber oder dessen Bevollmaechtigter einen zum Verlassen des Ladens auffordert. Einer solchen Aufforderung waere dann aber unverzueglich Folge zu leisten.

es ist sicher nicht gegen das gesetz, sich in einem laden umzuschauen. was euch wahrscheinlich unangenehm hat auffallen lassen, war euer verhalten, etwas nehmen, zurückstellen, sich amüsieren (über was auch immer), dann nichts zu kaufen. der eindruck, der dadurch entstanden ist, wird wohl der gewesen sein: die wollen eigentlich was stehlen, trauen sich nur nicht, weil polizei oder so da ist. in wie weit eure optik diesen eindruck noch verstärkt hat, kann ich nicht beurteilen, weil es auf die einstellung des wachmanns ankommt, d. h., sollte er bereits mehrfach erfahrungen in diese richtung gemacht haben, wird er schon sensibilisiert sein auf menschen, die einem bestimmten bild entsprechen.

Okay beeindruckend wie schnell Antworten gekommen sind also erstmal großen dank an alle auch die kommenden! Ich habe sehr schön verstanden was nun das Problem war. Ich habe auch daraus gelernt, sowas brauch ich nämlich ich bin jetzt noch 14 also freu ich mich früh genug damit erfahrung gemacht zu haben. Besser konnte man mir das nicht beantworten. Nochmal danke an alle antworten (waren alle hilfreich und haben sich super ergänzt :) ) und auch an die noch kommenden.

Kleine Annmerkung das mit der ausländerfeindlichkeit sollte wirklich kein Vorwurf sein nur eins der Beispiele die mir eingefallen sind. Ich finde nämlich einem Polizisten oder eigentlich jedem Rassismus vorzuwerfen, ist genausoschlimm wie einem Ausländer etwas schlechtes Vorzuwerfen (wobei bei den unendlich vielen Beispielen die man geben kann sowas schon sehr versändlich ist , dass der Polizist so reagiert hat! Und trotzzdem werde ich von vielen unterstützt :)) das finde ich echt bemerkenswert.) also ich behandle sowas mit vollem Respekt nur so nebenbei gesagt. ;) Ich habe sehr daraus gelernt und werde alle Tipps auch indirekte^^ bemühend umsetzen Lg nochmal gantoffel

Grundsätzlich erstmal, kann jeder in einen Laden gehen und sich alles anschauen ohne etwas zu kaufen. Es besteht also kein Kaufzwang, sollange man keine Ware beschädigt.

Sicherlich kann man auch Waren aus dem regal nehmen und sich anschauen, man sollte diese jedoch dann auch wieder an den Ort legen wo man sie her hat.

Die Frage ist wie haben Deine Freunde und Du dich vom Verhalten her, in diesem Laden benommen, denn wenn man sich wie die Axt im Walde benimmt und Kunden stört oder gar durch sein Verhalten abschreckt so ist das zwar nicht zwangsläufig ein Gesetzesverstoß, aber durchaus Geschäftsschädigend.

Hierraus könnten sich dann evtl. auch Schadensersatzanspüche ergeben.

Jedoch das verhalten des Wachmans ist nicht gerade einwandfrei gewesen wenn er euch beleidigt hat. Jedoch hätte er jederzeit auch Hausverbot geben können, wenn euer Verhalten dem Betrieb geschadet hätte.

Nochmal dazu. Das Hausrecht hat nur der Eigentümer bzw. Geschäftsführer oder Filialleiter. Er kann niemanden den Zutritt verweisen, nur weil er Ausländer oder etwas lauter ist. Er ist für die Sicherheit zuständig - und nicht dazu um eine Auswahl der Kunden zu treffen.

Scaver 14.03.2012, 23:16

Doch kann er, denn der Eigentümer kann dieses Recht übertragen, in dem Fall auf den Security Mitarbeiter. Dieser darf aber nur, innerhalb seiner Weisung (sofern es eine gab), dieses Recht ausüben.

0

Deine Art, in diesem Geschäft mit Deinen Freunden herumzualbern war wahrscheinlich nicht weniger provozierend, als die Anmerkungen des "Wachmannes". Der war wohl nur da, weil eben so kleine Gangster sich einen unglaublichen Spass daraus machen, in einem Laden, der zur Lebensmittelbeschaffung dient aus welchen Gründen auch immer (Langeweile) auf sich aufmerksam zu machen.

Und geklaut aus Jux und Dollerei wird immens und Waren werden zerstört und Kunden belästigt. Letztendlich wird das Gehalt dieses "Aufpassers" von den Geschäftsinhabern auf die Ware umgelegt und somit zahlen Deine Eltern mehr, damit Du genügend Essen zuhause hast und kürzen Dein Taschengeld, was Dich dazu veranlassen wird, noch mehr zu pöbeln.

Im Geschäft nur zu schauen und nichts zu kaufen, ist kein verstoß gegen das Gesetzt. Allerdings war er wahrscheinlich genervt, da ihr euch nicht so ganz vorbildlich benommen habt. Abhaken würde ich sagen.. Lg

Ob es gegen das Gesetz verstößt, ist abhängig von der Aussage des Wachmanns bzw. Polizisten. Eigentlich würde ein Polizist sowas nicht sagen und machen, da er kein Hausrecht hat und es auch weiß. Aber dafür möchte ich meine Hand nichts in Feuer legen.

Wie gesagt, es ist erheblich, was der "Wachmann" gesagt hat. Denn es könnte durchaus ein Verstoß gegen den §185 StGB [Beleidigung] sein. Aber dafür sind diverse Kriterien erforderlich.

In einem Gesetzesbuch wirst du mit Sicherheit nicht das finden, was du suchst. In einem Gesetzesbuch, wie z.B das StGB, findest du Rechtstexte, die aussagen, wann eine Straftat vorliegt und wie sie betraft wird.

Falls du doch Interesse daran hast, dann musst du lediglich bei Google "stgb" eingeben.

RiemannR 14.03.2012, 22:53

Ein Polizist oder ein Wachmann der z.b beauftragt wurde für das Unternehmen im Punkto Sicherheit tätig zu sein, hat immer Hausrecht. Da er somit das Unternehmen vertritt.

Das mit der beleidigung kannste knicken, vor Gericht kommt man damit als Privatperson nicht durch.

Eine Anzeige wegen Beleidigung läuft wenn überhaut nur über die Schiene zivieles Klageverfahren, und wird meist wegen nichtigkeit eingestellt.

Anders sieht es schon aus, wenn Du einen Polizisten oder Beamten beleidigst, dann kann dir dafür dann schon etwas blühen, da dies dann nicht über das Zivielverfahen läuft

0
rushan 14.03.2012, 23:06
@RiemannR

Ein Polizist vertritt den Staat aber niemals ein Unternehmen oder eine Person.

Deine Aussage, dass man als Privatperson vor Gericht damit nicht durchkäme ist absurd. Wir leben in einem Rechtsstaat.

Eine Beleidigung stellt eine Straftat nach § 185 StGB dar. Jeder Polizeibeamte hat nach § 163 StPO einen Strafverfolgungszwang. Wenn ein Polizeibeamter nun die Beleidigung als Anzeige nicht aufnehmen würde, so würde er sich selber strafbar machen. Daher hat § 185 StGB nicht mit ziviles Recht zu tun.

0

Und falls es so rüberkam. Ich hatte nie vor den Polizisten zu verklagen :D. Das wär ja schon dreist , ich wollte lediglich Erfahrung sammeln darin was ich falsch gemacht habe und nächstes mal besser machen kann ;). Aber die meisten Antworten haben dies erledigt, wobei manche sogar Fragen die ich garnicht m Kopf hatte beantwortet haben, also nochmal danke ich weiß nicht wie oft ich es noch sagen soll bin einfach grade glücklich darüber :DD

Der Wachmann kann jederzeit von seinem Hausrecht gebrauch machen und euch rauswerfen...auch dann schon, wenn ihm euer Gesicht nicht gefällt.

Der Security Mensch hat Hausrecht und kann euch rauswerfen, egal wegen was.

Meandor 14.03.2012, 22:56

Dieser Security Mensch hat allerhöchstens einen Minderwertigeitskomplex. Der hoffte ein paar "Stresser" auf frischer Tat zu ertappen und es ist gar nix passiert.

0
Datenschnee 14.03.2012, 23:03
@Meandor

Das mag schon sein. Aber er wird die Jugendgruppe als Störung betrachtet haben und wenn er diese nicht behebt ist das geschäftsschädigend, dadurch riskiert er seinen Job. Man wird ja nicht einfach so rausgeworfen.

Wegen des Kommentars könnte der Fragesteller sich direkt beim Filialleiter beschweren.

0

Was der Wachmann da getan hat, war nicht in Ordnung!

wenn man sich nicht benehmen kann, fliegt man eben raus.

Der Laden brauch keine albernden Kinder. Deswegen kann er die rauswerfen, wenn er will....

elmegcs310 14.03.2012, 23:05

vor allem Assos....!

0
gantoffel 14.03.2012, 23:18
@elmegcs310

Also falls das jetzt auch an mich gerichtet war , bitte ich darum mich nicht falsch einzuschätzen, ich versuche mein bestes mich nicht wie ein Assi zu benehmen nur manchmal bin ich halt vom charakter etwas verrückt könnte man sagen aber bitte denk sowas nicht von mir:(. Wir haben ja auch nicht übertrieben das alles durcheinander gebracht haben sondern wir haben eigentlich nur diskutiert wie viele es machen; "sollte ich das kaufen? Nein nimm lieber das." . Ich kenne genug andere die das auch jeden tag machen also der fall ist wohl genauso zu vergleichen wie beim schwarz-fahrn das es glückssache ist wie das Benehmen rüberkommt, nur das schwarz-fahrn wohl eher ne klare Straftat ist :D. Aber okay falls es ne allgemeine Aussage war tut mir leid das ich jetzt soviel erzählt habe :D ich kann das voll und ganz nachvollziehn.

0

Was möchtest Du wissen?