Gesellschaftliche Konvention

1 Antwort

Naja, etwas auf das man sich in der Gesellschaft geeinigt hat, ohne dass es irgendwie mal festgelegt wurde. "Das, was man tut" und "das, was man nicht tut".

Ich würde es eine gesellschaftliche Konvention nennen, dass man seinen Gesprächspartner ausreden lässt und dann selbst spricht. Oder dass man ihm in die Augen sieht. Oder oder oder oder...

Also jetzt zum Beispiel im Realismus. Da stand ja das persönliche Leben im Konflikt zur gesellschaftlichen Konvention.

0
@NaNi999

In welchem Bereich befinden wir uns hier? Literatur? Kunst?

Im Realismus war man auf jeden Fall immer versucht, die Dinge so darzustellen, wie sie wirklich sind. Vielleicht meint dein Beispiel, dass es einfach im Leben anders zugeht, als erlaubt. Oder dass man gerne anders wäre, als es die Gesellschaft vorschreibt.

Es ist z.B. eine gesellschaftliche Konvention, dass du nicht mit ner Clownsmütze durch die Stadt rennst. Das "macht" man schließlich nicht.

0

Lässt man seine Freundin an Silvester alleine?

Freundin will bei ihrer Mutter feiern, Freund will lieber mit seinen Kumpels feiern anstatt Dinner for one zu sehen, mit glas sekt anzustoßen und dann schlafen zu gehen ohne was wirkliches erlebt zu haben.

Nun wurde besagter Freund aufmerksam gemacht dass man seine Freundin über silvester nicht alleine lässt. Es wäre eine gesellschaftliche konvention. Mir ist darüber nichts bekannt und ich höre davon zum ersten mal. Muss ein Paar silvester zusammen verbringen?

...zur Frage

Gesellschaftliche Erwartungen

Immer wieder wird von den gesellschaftlichen Erwartungen an uns gesprochen. Aber was genau sind die Erwartungen? Zum Beispiel, dass wir uns an die Gesetze halten oder wie? Danke im voraus!

...zur Frage

Recht, Konvention, Moral - ein und dasselbe?

Hallo, kann mir jemand sagen, was die 3 Begriffe gemeinsam haben? Ist das ein und dasselbe oder nicht, das verstehe ich nicht !

Danke im vorraus

...zur Frage

Wieso ist es verwerflich, viele Sexpartner zu haben?

Ich meine, wenn beide sich in dem Wissen, dass es nichts ernstes ist, darauf einlassen, wieso wird das dann immer als Schandtat dargestellt? Wenn man keinen Partner hat, den man mit seinem Vorgehen verletzt, was spricht dagegen? Warum wird dieses Thema in unserer Gesellschaft immer noch so tabuisiert? Schon klar, dass viele Leute nur miteinander schlafen, wenn sie sich lieben, doch ich finde keinen Grund, warum es verwerflich sein sollte, mit vielen Menschen intim zu werden, ohne eine Bindung einzugehen. Es ist nunmal ein menschlicher Trieb, zeugt es nicht von Selbstbewusstsein, ihn sich einzugestehen und auszuleben, ohne darauf zu achten was andere denken? Ist es vielleicht einfach nur eine weitere, unnütze, gesellschaftliche Konvention, das zu verurteilen?

...zur Frage

Genfer Konvention = Genfer Protokoll?

Ich habe mich gefragt, ob die Genfer Konvention das selbe beinhaltet wie das Genfer Protokoll, bzw. ob die beiden dinge das selbe sind.

...zur Frage

Moralische Norm/ Konvention?

Hallöchen ☺️
Ich hab eine Frage und zwar: wie erkenne ich den Unterschied zwischen einer moralischen Norm und einer Konvention? Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?