Woher kommen geschwollene Füße?

4 Antworten

Es kann sein, dass es von der Wärme kommt. Ist bei mir zumindest so... Wenn es in einem Raum besonders warm ist z.B durch die Fussbodenheizung dehnen sich die Blutgefässe aus und der Fuss wird geschwollen.

Am besten die Füsse und Zehen etwas bewegen, um sie wieder zu aktivieren und den Blutkreislauf wieder etwas in Gange zu bringen

Bei Wärme weiten sich Gefäße, das Blut fließt langsamer. Wenn die Venen zu schlapp sind, hat der Körper es schwer, das Blut Richtung Herzen zurückzupumpen. Das führt dazu, dass sich Blut bzw. Flüssigkeit im Gewebe ansammeln und Knöchel dick werden. Es können sich dann auch Krampfadern bilden.

Tipps:

- Abends Beine hochlegen

- Bewegung, wie schwimmen, spazieren gehen oder Fahrrad fahren.

- Wechselduschen von warm zu kalt, das regt die Durchblutung an.

- Fußgymnastik, auch im Büro unterm Schreibtisch. Wippen von den Zehen auf die Fersen und zurück. Treppensteigen anstatt Lift. Hauptsache Bewegung.

- Auch Stützstrümpfe können helfen.

Eben, weil das Wasser (Lymphe) infolge Untätigkeit der Muskeln im Sitzen aus den Beinen nicht abtransportiert wird. Abhilfe: Öfter zwischendurch die Beine hochlegen, Pausen mit Rumlaufen einlegen oder Kompressionsstrümpfe tragen.

Sollte es öfter vorkommen, würde ich zum Arzt gehen und durchchecken lassen. Denn das ist ein Hinweis für Herzschwäche.

0

Was möchtest Du wissen?