Geschwisterunterhalt?

3 Antworten

Erste gute Nachricht: Du musst keinen Unterhalt für deine
Schwester zahlen. Geschwister sind einander nicht zum Unterhalt verpflichtet.

Zweite gute Nachricht: Du bist bei weitem nicht der einzige, der solche sinnfreien Aufforderungen bekommt.

Durch meinen Job habe ich so etwas schon öfter gesehen: Mann soll
für Ex-Frau zahlen, 10 Jahre nach der Scheidung, Frau soll für Heimkosten des Ex-Schwiegervaters aufkommen, usw.

Was ich dir allerdings nicht beantworten kann - warum die nicht
vorher sondieren, wen sie anschreiben oder ob das ein automatisiertes Verfahren im Amt ist - keine Ahnung.

Einfach kurzes Schreiben, dass du die Offenlegung deiner
finanziellen Verhältnisse verweigerst und bittest, darüber informiert zu
werden, auf welcher gesetzlichen Grundlage diese Offenlegung und die Forderung nach Geschwisterunterhalt erfolgt.

Bitte was? Seit wann das denn?
Das ist das erste mal dass ich sowas höre.

tochter ist vor 1 jahr ausgezogen und wird nun wärend der ausbildung gekündigt. kann sie unterhalt von uns verlangen ohne eine neue stelle zu haben?

...zur Frage

Miete zu hoch für Sozialhilfeempfängerin

Meine Schwester bezieht ergänzende Sozialhilfe zur EU Rente. Ist gezwungen umzuziehen und hat auch eine Wohnung gefunden, in Köln gar nicht so einfach. Nun aber sagt das Sozialamt, sowohl die m² als auch die Nebenkosten seien zu hoch, ebenso die Heizkostenpauschale. Meine Schwester wäre sogar bereit, zuzuzahlen, aber das Amt will das nicht. Frage: Ist das zulässig? Kann das Amt meine Schwester zwingen in eine ihr nicht genehme Wohnung zu ziehen, aus Geldnot?

...zur Frage

Guten Tag miteinander Ich stecke in folgendem Dilemma. Ich bin Unterhaltspflichtig für zwei erwachsene Söhne.?

Der ältere ist 20, der jünger ist 18. Der jüngere hat gerade die Ausbildung begonnen. Er hat also eine Ausbildungsvergütung sowie KIndergeld. Der zweite ist 20 Jahre alt, hat vor zwei Jahren die Schule verlassen (schlechter Hauptschulabschluss). Er hat sei dem nichts wirkliches getan um sein Leben in den Griff zu kriegen. Haisst er tut nichts,angeblich will er aber jetzt in einer Schule den Realschulabschluss nachmachen. Somit bekommt er immo auch nur Kindergeld. Beide leben bei der Mutter welche derzeit eine Umschulung macht und wohl nur 850,- Euro hat.Ich zahle 730,- € Unterhalt und verdiene knapp was über 2000,- € Netto. Ich habe meinen älteren Sohn per E Mail aufgefordert Unterlagen einzureichen welche nachweisen das er sich ernsthaft darum Bemüht für seinen Lebensunterhalt zu sorgen bzw. sorgen zu können. Diese Nachweise blieben aus. Es gab nur ein paar vertröstungen, 10 MInuten vor ablauf der von mir gesetzten Frist per E Mail. Also habe ich ihn aufgefordert beim Amt vorsprachig zu werden um Unterhalt von mir einzufordern da ich den Unterhalt erstmal gedenke zurückzuhalten. Zumindest bis geklärt ist in wiefern und in welcher höhe ich tatsächlich noch Unterhaltpflichtig bin (bin ich mit Sicherheit!) . Allerdings ist mir unklar wieviel, und ob ich dem Älteren gegenüber noch in der Pflicht stehe?! Meiner Meinung nach hat er den Anspruch verwirkt. Kann da jemand was zu sagen?

...zur Frage

Unterhalt bei Trennung oder Sozialamt?

Moin,

ein befreundetes Paar steht vor der Trennung.

Nun ist es so, dass einer von beiden zu 100% erwerbsunfähig verrentet ist.

Sie müsste nach der Trennung Sozialhilfe beantragen, um die Wohnung usw, halten zu können, da die Rente zu niedrig ist.

Nun ist ja im Normalfall der Unterhalt erhaltende verpflichtet sich in Arbeit zu begeben, um aus dem Unterhalt zu entkommen.

Hier ist es nun ja so, dass diese Person nicht arbeiten kann und ja auch nicht Arbeit suchen muss, da ja nicht möglich. Ist der zu "Unterhalt Verpflichete" nun direkt v erpflichtet Unterhalt zu zahlen, oder muss das über den Umweg Sozialamt gehen, bzw, ist er überhaupt verpflichtet zu Unterhalt?

Frage weil die Person der Meinung ist, vom Unterhalt frei zu sein, weil ja Sozialhilfe gezahlt würde.

...zur Frage

schwarz gearbeitet,.sozialamt weiss es jetzt!

habe mal aus neugier eine frage,....ich kenne jemanden der bei seiner schwarzarbeit verpetzt bzw beim sozialamt angeschissen worden ist,.......der jenige bezieht neben bei noch sozialhilfe,und hat neben bei in einer küche 2 jahre lang schwargearbeitet.....

wisst ihr wie es weiter geht? nimmt sozialamt so ein fall ernst? wie gehen die der sache nach? und bein finanzamt wurde er auch angeschissen wegen steuerhinterziehung.... welche strafen erwarten den,....kann das alles nachgewiesen werden usw??

ich frage mich selbst ,weil mich sehr interessiert,welche strafe den jenigen erwartet,...muss er sich eig dem sozialamt stellen? ich mein zugeben wird er es sowieso nicht........

danke wenn ihr mir irgendetwas beantwortet

...zur Frage

Unterhaltshöhe bei kommendem Kind?

Frage für einen Bekannten:
Ein Bekannter von mir würde gerne wissen, wie viel Unterhalt er bezahlen müsste wenn er sich von seiner Freundin (nicht verheiratet) trennen würde.
Die Freundin ist schwanger von ihm, aber sie will die Beziehung nicht mehr.

Er verdient um die 1900€ netto. Kann mir jemand sichere Auskünfte für ihn geben, wie viel Unterhalt er bezahlen muss und welche Kosten er eventuell noch Unternehmen muss. (Erstausstattung für das Kind, Kindesunterhalt, Betreuungsunterhalt für die Mutter usw.) ?

Sie bekommt nur Sozialhilfe (ca. 800€ soweit er weiß) und hat sonst keine weiteren Einkünfte.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?