Geschwister verweigern Mitwirkung beim Bafög?

1 Antwort

Es sind ja nur die Eltern unterhaltspflichtig, nicht die Geschwister, warum sollten die überhaupt was vorlegen müssen. Dass die Kinder noch als solche zählen für die Eltern, das ist ja daran ersichtlich, dass diese noch Kindergeld erhalten für das Kind. Das können die Eltern nachweisen, ebenso, dass sie noch Unterhalt an Kinder leisten per Kontoauszug.

Die Geschwister unterliegen daher keiner Mitwirkungspflicht und daher auch keine Zwangsgelder.

Berechnung Einnahmen der Geschwister beim BaföG-Antrag

Ich bin grad dabei zum ersten Mal den BaföG-Antrag auszufüllen und jetzt bin ich bei den Einnahmen meiner Geschwister hängen geblieben. Mein Bruder macht seit August 2013 ein duales Studium und bekommt monatliches Gehalt inkl. Weihnachtsgeld.

Wie berechne ich jetzt seine monatlichen Einnahmen?

Kann ich Werbungskosten geltend machen, wie z.B. seine Studienbeiträge?

Ich hätte jetzt sein monatliches Nettoeinkommen für August bis Februar (mein Beantragungszeitraum ist von März 2013 bis Februar 2014) + Weihnachtsgeld genommen und durch 7 Monate geteilt.

Die 5 Monate vor seinem dualen Studium zählen dann nicht (er hat auch nichts verdient)?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe :)

...zur Frage

Kann ich ohne Probleme erneut einen Bafög-Antrag stellen?

Hallo allerseits!

Ich habe in diesem Jahr im März einen Bafög-Antrag gestellt, während ich im 2. Semester Geowissenschaften studiert habe. Da ich im Laufe der Bearbeitungszeit merkte, dass dieser Studiengang nichts für mich war, wechselte ich zu einem anderen Fach. Mein Bafög-Antrag war damals unvollständig, d. h. dass der Teil (Einkommensnachweis) meiner Eltern fehlte und deshalb wurde er abgelehnt (auch weil ich in der befristeten Zeit diese nicht nachgereicht habe). Nun nach ca. 7 Monaten möchte ich erneut einen Antrag stellen. Kann es sein, dass das Bafög-Amt meinen neuen Antrag als Studienfachwechsel anrechnen? Weil sonst ich beim (hypothetisch) 3. Fachwechsel nicht mehr förderungsberechtigt bin bzw. sie mir eine Förderung verweigern können. Aber eigentlich habe ich die Förderung ja beim ersten Antrag nicht wahrgenommen... Kann es vllt auch sein, dass sie meinen 1. Antrag wiederaufnehmen und mir die vergangenen Monate nicht mehranrechnend (keine Rückzahlung)?

Ich hoffe, ich konnte es euch verständlich erklären und bedanke im Voraus für eure Antworten/Hilfe!

Lg

...zur Frage

Wieso muss man beim Bafög angeben wie viel die Geschwister verdienen?

Ist das nicht irrelevant

...zur Frage

Was trag ich beim Bafög Antrag ein?

Hallo, ich fange in diesem Wintersemester mein Studium an und möchte Bafög beantragen. Ich hatte bisher einen Nebenjob (Zeitungen austragen) habe diesen jetzt aber gekündigt. Ich muss das noch einen Monat lang machen kriege im Oktober somit mein letztes Gehalt. Meine Frage ist jetzt was ich bei meinem Antrag eintragen muss was meinen monatlichen Verdienst betrifft. Ich habe keine anderen Jobs oder irgendwelche anderen Geldquellen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?