Geschwindigkeitsmessung der Polizei durch Nachfahren - auch ohne Anhalten?

5 Antworten

Hallo,

wenn es ein Kollege gewesen wäre:

Prinzipiell *muss* er dich nicht direkt im Anschluss rausziehen, theoretisch wäre das Zusenden einer Anzeige auch möglich. Jedoch würde diese ja an den Halter gehen und es ist nicht gesagt, dass der Halter auch der Fahrer ist. Wäre auch kein Problem, würde aber nur den Anzeigenverlauf unnötigerweise verkomplizieren, daher wird - auch wegen dem Verkehrserzieherischen effekt - bei einem Geschwindigkeitsverstoß der Fahrzeugführer normalerweise sofort angehalten.

Sagen wir mal du bist mit 110 km/ h gefahren. Beim "Nachfahren" mit geeichten Tacho (haben eigentlich nur die Kollegen von der Autobahn) werden dir dann nach 10% abgezogen, damit sind wir bei 99 km/h bei erlaubten 80. Das sind 19 zuviel und stellt außerorts ein Bußgeld in Höhe von 30€ dar.

War es ein ungeeichter Tacho, wie üblich bei unseren Fahrzeugen, werden sogar 20% abgezogen, das wären dann noch 88 km/h, also 8 zuviel, das entspricht ein Bußgeld von 10€.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du deswegen Post bekommst ist eher gering;)

Theoretisch kann es auch ein selbsternannter Geschwindigkeitswächter gewesen sein, oder jemand, der es eilig hatte und der schnell an dir vorbei wollte oder ein Bekannter, der dir winken wollte... vieles ist möglich;)

Zur Verantwortung ziehen kann man immer nur den Fahrer.

Wenn es also kein Foto o.ä. gibt mit dem der Fahrer identifiziert werden kann muss er gestoppt werden um seine Personalien fest zu stellen.

Sorgen musst Du Dir also nicht machen, außerdem könnte man hier wohl nur ein geringes Verwarnungsgeld erheben weil man 20% Toleranz abziehen müsste.

33

Außer der Tacho ist geeicht;)

0

Ja, das ist möglich. Deine Geschwindigkeit wird gemessen uns zusätzlich wirst du dabei meistens noch von einer Kamera im Auto gefilmt.

Ich glaube aber nicht dass das ein Polizist war, sonst hätte er duch bei 30kmh zu viel bestimmt rausgezogen, denn einfach "blitzen" tut das Auto nicht. Man wird danach angehalten

Darf man auf der Autobahn nicht langsamer als die LKW fahren?

Es geht um dieses Video -> http://www.youtube.com/watch?v=CfYQV9otC7Q&lc=rj4buQFsQUqzFaQFJq0wjBEmqJ5xJEcwew2RMjfHETo&feature=inbox

Für mich sieht das so aus - Der PKW überholt den LKW und bremst wegen der Kuve ab. Es sieht auch recht glatt aus. Danach macht er das mit absicht weil der LKW einfach drauf hält und den bald von der Straße rammt. Wie seht ihr das? Ist es nötigung wenn man langsamer als die LKW fährt? Ich frage deswegen weil ich vor kurzem in einer sehr ähnlichen Situation war.

Ich war in dem 3.5 tonner von der Arbeit unterwegs. Ich bin ca. 110 gefahren und habe einen LKW überholt. Nach einer weile kam eine Baustelle und man durfte nur noch 60 fahren. Ich bin etwas weniger als 80 gefahren also immer noch fast 20 km/h schneller als erlaubt. Dann ist der LKW hinter mir immer dichter aufgefahren und hat mich im letzten moment hupend überholt. Dann war die Geschwindigkeitsbegrenzung wieder aufgehoben, ich fahre an dem LKW vorbei, der zeigt mir den Mittelfinger, ruft bei mir in der Firma an weil die Nummer hinten drauf stand und meinte das ich ihn geschnitten und ausgebremst hätte.

Es ist aber noch nicht mal so das ich ihn überholt habe und unmittelbar danach gebremst habe. Ich habe ihn überholt und bin ein paar minuten vor ihm gefahren bevor ich wegen der Baustelle abbremsen musste.

In dem Video geben alle die Schuld dem PKW fahrer und das wundert mich. Ist zwar nicht nett den PKW, danach noch so zu provozieren aber es sah halt nicht so aus als hätte der PKW das mit absicht gemacht. Kann doch ein unerfahrener Fahrer gewesen sein der sich dachte ''Winter + Heckantrieb? Ich bremse mal besser vor der Kurve etwas ab''

...zur Frage

Verkehrsrecht, wer muss warten?

Bin heute auf unserer Straße gefahren (30er Zone), auf der Seite, an dem durchgängig Autos parken. Es ist Platz genug für zwei Autos, selbst der Bus kommt durch, wenn ein Auto entgegen kommt.

Auf der anderen Straßenseite parken vereinzelt Autos, eigentlich parken da so gut wie keine Autos, aber anscheinend parken die Besucher der Anwohner auf der Seite. Nun bin ich heute auf der Seite gefahren, an dem die ganzen Autos parken und auf der anderen Seite hat ein einzelnes Auto geparkt und es kam Gegenverkehr. Ich war etwa 20m vor dem einzelnen parkenden Auto. Eigentlich hatte ich es bis jetzt immer so, dass die Fahrer anhalten und mich zuerst durchfahren lassen, in so einer Situation, was ich selber auch machen würde.

Nun wurde das Auto in der Gegenrichtung auch langsamer, sodass ich halt gedacht hab, die Frau wartet. Hab also etwas beschleunigt auf ca. 35-38km/h. Aufeinmal gibt die Frau auch Gas und schwenkt nach links. Für eine Vollbremsung war es zu spät, sodass ich durchgefahren bin, zum Glück haben sich nur unsere linken Außenspiegel getroffen, ohne Schaden.

Kann ja mal passieren, allerdings hat die Frau mich als Aschlch beschimpft (bei sowas hab ich überhaupt kein Verständnis), sodass ich dann ausgestiegen bin und zu ihr hin bin. Sie schrie mich total an, dass ich geheizt wäre (wie gesagt, waren maximal 38km/h, ok es sind nur 30 erlaubt, hab aber auch nur beschleunigt, damit die Frau nicht länger warten muss), aber unter heizen verstehe ich etwas anderes. Sie meinte auch, ich hätte warten müssen, weil ja auf meiner Seite die Autos parken. Auf meine Aussage, was dabei sei, wenn sie wartet, da sie ja langsamer wurde, wurde sie noch stinkiger.

Allerdings parken auf meiner Seite durchgängig Autos, sodass in meinen Augen und anscheinend bin ich auch nicht der einzige, da mir das zum ersten mal passiert ist, dass das einzelne parkende Auto ein Hindernis ist, sprich sie hätte warten müssen. Wahrscheinlich hätte ich Teilschuld, weil ich etwas schneller gefahren bin als erlaubt, aber sehe ich das richtig, dass sie eigentlich hätte warten müssen?

Für mich sah es sogar so aus, als wolle sie einen Unfall provozieren, mit ihrem etwas altem Auto. Wieso sonst wird sie langsamer und gibt dann wieder Gas.

Gruß!

...zur Frage

Verkehrskontrolle an Tankstelle -> zulässig? + Drogenfahrt = HILFE!

Hallo,suche nach Antworten auf meine Fragen, hoffe ihr könnt mir einen Teil beantworten / helfen / aus eigener Erfahrung berichten. Bitte nicht nur Moralaposteln, sondern ehrliche Antworten, denn ich weis das ich Unrecht getan habe. Zu den Allgemeinen Daten: 1) Bundesland:Hessen 2) Ort d. Kontrolle:Tankstellengelände in einer Auto-Waschbox 3) Anlass der Kontrolle:"Allgemeine Verkehrskontrolle" 4) Drogenkonsum:Amphetamine (Dazu gleich unten mehr) Nun die Geschichte: Bin vergangene Woche auf dem Weg zum autowaschen ganz normal gefahren & ein Streifenwagen stand an der roten Ampel. Ich bin schon 100 Meter o. mehr mit den vorgeschriebenen 30Km/h die Straße in Richtung Tankstelle gefahren, bis die Polizei langsam aber sicher näher kam.Habe vorbildlich bei rechts-vor-links abgebremst & mich versichert das kein Auto kommt & bin weiter gefahren.Ca 80 Meter weiter (jetzt 50ziger Zone) bin ich mit gesetztem Blinker, rechts auf das Tankstellengelände eingebogen.Auf dem Gelände bin ich zur hinteren Waschbox gefahren & hab darin das Auto abgestellt & aus gemacht.Die Polizisten haben sich QUER hinter mich vor die Waschbox gestellt, sodass ich NICHT mehr rausfahren könnte.Sie haben weder während der Fahrt zur Tankstelle, noch als ich in die Waschbox gefahren bin, Blaulicht oder Sirene eingeschaltet oder andere Hinweise zum anhalten gegeben.Sie standen einfach OHNE ALLES hinter mir.Die Polizistin sagte das sie eine "Allgemeine Verkehrskontrolle" durchführen werden.Ich war natürlich in diesem Moment sehr angespannt, ängstlich etc.,da ich ja wusste das ich IDIOT 2 bis 3 Stunden vorher Speed gezogen hatte.Natürlich fragten sie mich (sicher wegen des ängstlichen Verhaltens) ob ich einen Urintest machen würde, was ich DUMMERWEISE verneinte.Nachdem ich dann aufgeklärt wurde das ich dann mit zur Blutabnahme aufs Rivier kommen muss, habe ich dem Urintest zugestimmt.Auch Pupillentest war schlecht gelaufen.Natürlich wurde positiv auf Amphe getestet.Auf dem Revier kam es zur Blutabnahme & Fragen bezüglich des Konsums, welche ich mit NEIN beantwortete & sagte das ich einen Tag vorher in ner Disco gewesen wäre wo evtl. was im Glas war.(ich weis dümmste Ausrede ever).Ich musste dann Finger auf Nase Tests etc. machen, wo ich NICHT vorher aufgeklärt wurde das DIESER TEIL FREIWILLIG ist!Am Ende bekam ich FS wieder & durfte weiter fahren am nächsten Tag. NUN MEINE FRAGEN: Ist es zulässig OHNE Blaulicht etc. sich einfach auf Privateigentum & als KUNDE der Tankstelle in diesem Moment, sich QUER hinter mich zu stellen(Also mir den Weg zu versperren)?Es bestand offentsichtlich KEINE GEFAHR IM VERZUG & es war eine Allg. Verkehrskontr. ist das überhaupt dann Legal?Kann ich das mit dem Finger-Nase Test anfechten, da es mich unötig belastet haben könnte?Welche Optionen hätte ich noch?Wie komme ich da raus?War nie auffällig vorher, keine Punkte etc. & bin nicht Schlangenlinien o.Ä. gefahren. Was kommt auf mich zu, was kann ich machen?Bin 100% seit dem Clean. HILFE!!!

...zur Frage

Fahrprüfung durchgefallen zebrastreifen

Hallo, ich ärger mich gerade so sehr.... Ich hatte so eben meine praktische Fahrprüfung, ich bin wirklich noch nie so gut gefahren und habe sehr gut eingeparkt... Der Prüfer hat mich oft gelobt und wir waren kurz vor Schluss er meinte ''Super toll jetzt fahren Sie bitte zur Fahrschule zurück'' ... Und ich denk mir nur so Hammer!! Die Fahrschule war schon in Sicht 2 Minuten vor Schluss vor der Fahrschule war ein Zebrastreifen.... Ein älterer Mann lief parallel von uns die Straße entlang, ICH SAH IHN, bin langsamer geworden ABER es war nicht erkennbar dass er den Zebrastreifen überqueren wollte er hätte genau so geradeaus weiter laufen können und gefährdet habe ich auch keinen somit bin ich langsam weiter gefahren habe geparkt und der Prüfer sagt '' Ich verstehe nicht warum Sie gerade eben nicht angehalten sind'' ... ''Sie sind super gefahren und auch schön geparkt, Sie hätten jetzt ihren Führerschein aber leider tut es mir leid sie hätten am Zebrastreifen anhalten müssen..'' Er dachte ich hätte den Mann nicht gesehen obwohl ich ihn sah ABER es hatte für mich gereicht wer war noch weit weg genug !!.... ist das Fair!? wer ist im Recht!???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?