Geschwindigkeitsbegrenzung nach der kreuzung noch wirksam?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Nein, die Kreuzung hebt diese Geschwindigkeitsbegrenzung auf. 50%
Ja, auch nach der Kreuzung gilt noch die Geschw.-begrenzung (hier: von 70 als Bsp) 50%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, auch nach der Kreuzung gilt noch die Geschw.-begrenzung (hier: von 70 als Bsp)

ist leider definitv noch gültig, auch wenn es mit normalem Menschenverstand anders zu erklären wäre, da ja andere, die an der Kreuzung einbiegen, von der Begrenzung nichts wissen. Jedoch gilt in der StVO eine Kreuzung nicht als Beendigung einer Geschwindigkeitsbeschränkung. Wenn jemand in die Kreuzung einbiegt, ortsfremd ist und auch durch langsamfahrende andere Verkehrsteilnehmer nichts von der Begrenzung wissen konnte, ist er aus dem Schneider - aber ein ortskundiger, dem nachgewiesen werden kann, daß er von der Begrenzung weiß, muß sie auch einhalten, wenn er einbiegt ohne ein Schild. In einer Verordnung für die Schilderaufstellung steht zwar, daß nach spätestens nach soweit ich weiß 500 m (Autobahn soweit ich weiß 1 Km) ein neues Schild nach der Kreuzung kommen soll - jedoch ist diese Verordnung gesetzlich leider nicht bindend - da dieser Punkt nicht in der StVO verankert ist.

Vielen Dank für die Auszeichnung!

0

das WAR mal so, dass die kreuzung die geschwindigkeitsanordnung aufhebt.Die rechtssprechung ist nun ziemlich deutlich, das sie weiterhin bestehen bleibt. Das zeichen ist ( die anordnung), sofern es nicht mit einem gefahrenschild zusammen angebracht ist, nur dann aufgehoben, wenn es durch die zeichen 278 stvo anlage 2 etc aufgehoben ist.

Interessant auch die situation, wenn das geschwindigkeitszeichen mit einem gefahrenzeichen zusammen steht UND ein zusatzzeichen angibt, das es bis zur gefahrenstellen noch z.B. 200 m sind, so gilt das geschwindigkeitsverbot bereits ab hier. ( auch wenn es sich ja  NUR auf die gefahrenstelle bezieht bzw. beschränkt, denn danach ist ja ohne weiteres zeichen die anordnung aufgehoben)

Ja, auch nach der Kreuzung gilt noch die Geschw.-begrenzung (hier: von 70 als Bsp)

allocigar78 hat es bereits hinreichend ausgeführt. Deskriptiv hätte man noch an die Thematik rangehen können, indem man sich Kreuzungen in Bezug auf Geschwindigkeitsregelungen anschaut und aus den Ergebnissen heraus auf die gleiche Schlussfolgerung kommt.

Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben nach Baustelle?

Hallo an alle,

kurze Frage,

Man fährt auf einer Autobahn, an der 100 erlaubt ist, dann folgt 80 und danach 60, dann kommt eine Baustelle, nachdem die Baustelle endet, folgt garkein Schild mehr, wie schnell darf man jetzt fahren?

Mein Fahrlehrer meinte zu mir, dass ein 60er Schild kurz vor der Baustelle, nur für die Baustelle gilt, solange am Ende oder nach der Baustelle kein weiteres Schild folgt.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Geschwindigkeitsbegrenzung vor Bahnschienen

Wenn vor dem Bahnübergang ein 70 Schild steht ist die Geschwindigkeitsbegrenzung hinter dem Übergang aufgehoben ? Meine Fahrprüfung ist 30 Jahre her und ich hab erst vor kurzem wieder angefangen Auto zu fahren.

...zur Frage

Wie sind die Gechwindigkeitsregelungen auf der Landstraße?

Vorweg: Ich weiß, dass Außerorts 100 Km/h gefahren werden darf, außer Verkehrszeichen heben diese Regelung auf.

Nun meine Frage: Ich bin aus meinem Ort rausgefahren, es waren 70 Km/h ausgeschildert die ich dann auch gefahren bin. Dann sind wie an einer Kurve vorbei und mein Fahrlehrer meinte dann, dass wieder 100 Km/h erlaubt wären, weil es nach der Kurve nicht weiter ausgeschildert war. Das gleiche bei einer Kreuzung. Es waren 70 Km/h erlaubt und dann kam eine Kreuzung die durch Ampeln geregelt wurde, danach durfte ich auch wieder 100 Km/h fahren, OHNE dass ein Verkehrszeichen aufgestellt war. Beim Bahnübergang ist mir das ja bewusst, kann mir jemand die rechtliche Grudlage dazu mal erklären und WIESO es denn so ist?

Dankeschön =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?