Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts

5 Antworten

es ist ja nur die zul. höchstgeschw. da kann man auch langsamer fahren. wenn man eine kurve sieht sollte man vorsichtig sein. aber das sollte man erkennen und nicht immer nur gas geben bis die erlaubte geschw. erreicht oder überschritten ist

Hallo dermbvb,

die 100 km/h sind eine Angabe auf die zulässige maximale Geschwindigkeit.

Als Autofahrer bist Du verpflichtet die Geschwindigkeit jederzeit an die Straßenverkehrsverhältnisse anzupassen.

Verursachst Du einen Verkehrsunfall aufgrund der nichtangepasten Geschwindigkeit bist Du mit mindestens 35,00 Euro dabei.

Im Schlimmsten Fall bist Du dran wegen Straßenverkehrsgefährdung, bei Verletzten wegen Fahrlässiger Körperverletzung und bei Toten sogar wegen fahrlässiger Tötung. In den drei letzten Fällen ist das auch eine Straftat und keine Ordnungswidrigkeit und kann sogar Gefängnis bedeuten.

Schöne Grüße
TheGrow

hallo, 100 ist eine festgelegte höchstgrenze, maximal auf ganze sicht fahren, das heißt nur so schnell das du innerhalb deiner eingesehenen strecke sicher anhalten kannst.

Wieso sollen Fahranfänger leistungsarme Kleinwagen fahren?

Diese sind doch aufgrund der mangelnden Leistung bei Überholvorgängen ein viel größeres Risiko? Außerdem untermotorisiert, wo soll da der Fahrspaß sein? Und wieso fährt hierzulande fast jeder sowas, ist doch innen total eng, unbequem und laut?
Außerdem muss man sich doch sowieso an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten und man kann mit jedem Auto aus der Kurve fliegen, wenn man zu schnell fährt...

...zur Frage

Polizeikontrolle - Geschwindigkeit schätzen ?

Hallo zusammen,

ein Kollege wurde gestern von der Polizei angehalten.

Er kam der Polizei entgegen (Zivilmotorrad) und fuhr recht zügig bei 50 km/h außerorts mit weit über 100 km/h.

Der Polizist drehte um und versuchte ihn in einer links rechts Kurve zu filmen.

Resultat - nicht messbar ! Der Polizist meinte dass er mit 168 Km/h nicht ran kam und meine Geschwindigkeit allerdings durch den Abstand wohl messen/schätzen kann...

Jetzt meine Frage - ist dies möglich? In einer links - rechts - Kurve ohne das die Geschwindigkeit darauf zu sehen ist?

Man konnte nur die gefahrene Geschwindigkeit des Polizisten sehen und wie  weit er weg war (ca. 150-250m)

Die geschätzte Strafe soll sich wohl auf 600€, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte belaufen. (plus 600€ wegen grober Fahrlässigkeit?!)

Über Antwort würde ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Geschwindigkeitsbegrenzung Aufhebung durch Begrenzungsschild der Gegenseite (außerorts)?

Moin Moin

wir haben heute auf der Arbeit über ein Thema von damals gesprochen, aus der Fahrschule...

Ich habe es nämlich so gelernt, Beispiel:

Ich fahre, Ortsausgangsschild --> 100 km/hm, dann kommt irgendwann ein 70er Schild, man fährt weiter XX Kilometer und sobald auf der linken Seite, die Gegenfahrbahn das 70er Begrenzungsschild bekommt (Diese kommen aus einem nicht eingeschränkten Bereich) darf ich auch wieder 100 km/h fahren, sprich meine Begrenzung ist aufgehoben, da dies eine Zone ist wo auch der Gegenverkehr 100 km/h fährt. 1 km vor dem nächsten Ortseingang kommt wieder ein 70er Schild für meine Fahrbahn, damit ich langsam langsamer werde und nicht mit 100 km/h auf die Ortschaft zurase.

Mein Fahrlehrer hat es immer so formuliert: Ein Begrenzungsschild der Gegenseite, hebt außerorts deine Begrenzung auf.

Und nein ich meine nicht das irgendeine Kreuzung oder einmündung irgendwas aufhebt, sondern einfach nur in der Theorie eine Straße ohne Kreuzung/Einmündung.

Einige Kollegen meinten, dass die es auch so gelernt haben, andere haben dem komplett widersprochen.

Würde gerne wissen was nun richtig ist?

freue mich auf ein paar Fachkundige Antworten! :-)

Viele Grüße

...zur Frage

Wie sind die Gechwindigkeitsregelungen auf der Landstraße?

Vorweg: Ich weiß, dass Außerorts 100 Km/h gefahren werden darf, außer Verkehrszeichen heben diese Regelung auf.

Nun meine Frage: Ich bin aus meinem Ort rausgefahren, es waren 70 Km/h ausgeschildert die ich dann auch gefahren bin. Dann sind wie an einer Kurve vorbei und mein Fahrlehrer meinte dann, dass wieder 100 Km/h erlaubt wären, weil es nach der Kurve nicht weiter ausgeschildert war. Das gleiche bei einer Kreuzung. Es waren 70 Km/h erlaubt und dann kam eine Kreuzung die durch Ampeln geregelt wurde, danach durfte ich auch wieder 100 Km/h fahren, OHNE dass ein Verkehrszeichen aufgestellt war. Beim Bahnübergang ist mir das ja bewusst, kann mir jemand die rechtliche Grudlage dazu mal erklären und WIESO es denn so ist?

Dankeschön =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?