Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn für alle Spuren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das 80- Schild gilt nur dann für den rechten Fahrstreifen allein, wenn dieser durch eine breite Leitlinie (Zeichen 340) von den anderen Fahrstreifen getrennt ist. Ohne diese breite Leitlinie würde das Schild für alle 3 Fahrstreifen gelten. Das ist analog der Regelung aus § 7a Abs. 1 der StVO.

wenn es nur rechts steht, dann kann es nicht für alle 3 Spuren gelten, denn wenn man auf der linken Spur fährt und rechts die ganze LKW Kolonne fährt, habe ich ja gar keine Chance dieses Schild zu sehen. Wenn ich ein Schild nicht sehen KANN, dann kann es auch nicht gelten. Deshalb logischerweise: NEIN, es gilt nur für diese Baustellenausfahrt

Macht doch Sinn, oder ?

1
@jbinfo

Jo....alles andere macht KEINEN Sinn.....

0
@jbinfo

Nö, macht keinen Sinn. Zwar entgeht man möglicherweise einer Bestrafung, wenn man plausibel machen kann, dass das Schild nicht zu sehen war. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass die Beschränkung für alle Spuren gilt und einzuhalten ist.

1

Nein, es gibt immer nur eine Geschwindigkeitsbegrenzung pro Straße. Mit außnahme von einem speziellen Schild auf der dann aber ALLE Spuren abgebildet sind und die jeweiligen Geschwindigkeiten.

Autobahn Tempolimit

Also, es ist ja bekannt, dass auf Autobahnen in Deutschland in bestimmten Bereichen kein Tempolimit besteht. Sagen wir mal , man würde auf einen "tempolimitfreien" Abschnitt mit 321 km/h fahren. Das bedeutet also, dass man mit 321 km/h weiterfahren kann, bis eine Geschwindigkeitsbeschränung kommt (Z.B. 130-km/h-Schild). Wenn dann solch ein Schild kommt, muss man ja "hinter" dem Schild mit <= 130 km/h weiterfahren. Also müsste man ja in der "Zeit , die man zwischen den Ort, wo man das Schild erkennt und den Standpunkt des Schildes braucht"-"Reaktionszeit" ziemlich stark bremsen um auf max. 130 Sachen zukommen, v.a. wenn man das Schild erst spät erkennt. Das ist dann unmöglich. Also könnte sich die Polziei genau hinter so ein Schild stellen und blitzen. Sowas wäre zwar "äußerst"inlegitim (nach meiner persönlichen Meinung), aber trotzdem, laut Deutschem Recht legal. Stimmt doch alles bis jetzt oder? So jetzt zu meiner eigentliche Frage: Die Regierung bzw. die fürs Tempolimit zuständig sind, können doch nicht erwarten, dass man so abrupt bremsen kann. Die müssten doch eher (zusätzlich) Schilder machen, wie "100km/h in 400m", oder? Wie schon gesagt man kann ja auf bestimmten Abschitten, so schnell fahren wie man will. Mir ist klar, dass man nicht mit 600km/h fahren kann, oder mit 3x10^8 m/s, aber wie kann man denn von einem erwarten, der mit 350 km/h unterwegs ist, dass er die Schilder erkennen kann, bzw. soviel Konzentration entbehren kann, für Dinge neben den Asphalt? Klar kann man sagen, mit Schildern muss er rechnen, also sollte er sich an der Richtgeschwindigkeit(130 km/h) orientieren. Aber trotzdem: Warum gibt die Bundesregierung einen die Gelegenheit, seinen Pkw mal auszufahren, obwohl man weiß, dass man bei einem Schild- ich meine man kann nicht erwarten, dass man die Strecke auf den Navi erstmal nach Geschwindigkeitsenkenden Faktoren absucht-nicht so abrupt abbremsen kann. Oder gibt es so Schilder wie in 1km 100km/h?

P.S.: Habe noch keinen Lappen, nicht dass ihr denkt, da hat einer beim Führerschein nicht aufgepasst

Hoffe mal meine Frage ist halbswegs verständlich

...zur Frage

Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben nach Baustelle?

Hallo an alle,

kurze Frage,

Man fährt auf einer Autobahn, an der 100 erlaubt ist, dann folgt 80 und danach 60, dann kommt eine Baustelle, nachdem die Baustelle endet, folgt garkein Schild mehr, wie schnell darf man jetzt fahren?

Mein Fahrlehrer meinte zu mir, dass ein 60er Schild kurz vor der Baustelle, nur für die Baustelle gilt, solange am Ende oder nach der Baustelle kein weiteres Schild folgt.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Auf der Autobahn Schild gesehen und geblitzt worden

Hey,

ich wurde vor kurzem auf der Autobahn mit 160 km/h geblitzt (Geschwindigkeitsbegrenzung 120 km/h). Ich bin mit 160 km/h gefahren, weil vorher keine Geschwindigkeitsbegrenzung war. Die Begrenzung auf 120 km/h hab ich leider nicht gesehen und wurde dann geblitzt. Kurz danach stand dann auch ein Schild mit 120 km/h. Nun meine eigentliche Frage: Ist es überhaupt erlaubt nach dem ersten Schild zu blitzen? Ich wäre auch 120 km/h gefahren, aber ich hab das Schild nicht gesehen.

...zur Frage

Welche Höchstgeschwindigkeit gilt ab dem Autobahnschild (vorher limitiert)?

Es geht um folgende Situation:

Man fährt eine Schnellstraße (zwei Fahrbahnen, zwei Spuren je Richtung). Diese ist auf 80 km/h begrenzt. Diese fuhr ich.

Dann kommt das blaue Autobahnschild (das mit den zwei weißen Fahrbahnen und der Brücke). Etwa 500 m später kommt ein 130er Schild.

In dem Wissen, daß eh gleich ein 130er Schild kommt, beschleunigte ich auch nur auf 130.

Nun meinte mein Beifahrer (der macht grade den Führerschein), daß das Tempolimit von 80 km/h bis zu dem 130er Tempolimit gelten würde. Das Autobahnschild liegt dazwischen.

Ich kenne es aber so, daß eine Autobahn im Sinne der StVO eine eigene Straßenart ist, auf der Richtgeschwindigkeit 130 ist (sofern nicht anders beschildert, die Begrenzung auf 130 folgt ca. 500m später, weil da eine Auffahrt dazwischen liegt).

Mein Beifahrer meinte aber, auf einer Schnellstraße (das blaue Schild mit dem Auto in Vorderansicht) gelten die ja grundsätzlich die gleichen Regeln wie auf der Autobahn, deshalb würde das Tempolimit weiter gelten.

Wie schnell darf man jetzt auf dem kurzen Abschnitt zwischen "Autobahnschild" und "Tempolimit 130" fahren? 80 wie vorher? oder 130 Richtgeschwindigkeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?