Geschwindigkeit im Auftreffpunkt beim senkrechten Wurf?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Formel, die du erwähnst, bezieht sich auf den Fall, dass die Geschwindigkeit am Ausgangspunkt ermittelt wird.

Die Formel eures Dozenten bezieht sich auf den allgemeineren Fall, dass die Geschwindigkeit in einer anderen Höhe ermittelt wird.

(Die Berechnung erfolgt offensichtlich über die Energieerhaltung.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Körper in der gleichen Höhe landet, aus der er abgeworfen wurde, ist die Auftreffgeschwindigkeit natürlich genauso groß wie beim Abwurf - zumindest, wenn man die Luftreibung vernachlässigt. Aber das gilt ja für alle Formeln zu Würfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wo sind denn da die Schwierigkeiten? V0 ist die Anfangsgeschwindigkeit, g die Erdbeschleunigung, s die maximale Höhe. Was willst Du jetzt konkret wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lösungsvorschlag - siehe Bild

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?