geschwindigkeit bei impulsen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also meist wird bei sowas der elastische Stoß gefragt - zwei Münzen/Billiardkugeln etc prallen aufeinander.

Das was HeyChris96 schreibt stimmt im Prinzip schon (das ist der Impulserhaltunssatz - der Gesamtimpuls vor und nach dem Stoß muß nämlich gleich sein), ist aber nur die halbe Miete, denn du hast 2 Unbekannte in dieser Gleichung, nämlich v1' und v2'.

Du brauchst also eine zweite Gleichung um die 2. Unbekannte zu eliminieren. Diese liefert der Energieerhaltungssatz, der natürlich auch erfüllt sein muß.

Die kinetische Energie der Teilchen/Münzen/Blliardkugeln vor und nach dem Stoß mssen auch gleich sein:

1/2 * m1 * v1² + 1/2 * m2 * v2² = 1/2 * m1 * v1' ² + 1/2 * m2 * v2' ²

Also die eine Gleichung nach v1' auflösen und dann in die andre eisetzen um v2' auszurechnen.

Das Herleiten kann nur über Abmessung entstehen. Dir sei allerdings gesagt, dass es für Stöße 2 Formeln gibt.

Die Formel für den elastischen Stoß lautet:

m1*v1+m2*v2=m1'*v1'+m2'*v2'

Die Formel für den unelastischen Stoß:

m1*v1+m2*v2=(m1+m2)*v1/2

Das ' steht für nach dem Stoß.

Wenn du die Geschwindigkeit nach dem Stoß ausrechnen möchtest, musst du die Gleichung einfach nach v1', v2' oder v1/2 umstellen.

Was möchtest Du wissen?