Geschmolzenes Eis eingefroren, nach ein paar Tagen gegessen?!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Eis zu lange der Wärme ausgesetzt war, bilden sich Keime und Bakterien! Dies gilt besonders bei Milchspeiseeis! Ich persönlich würde das nicht mehr essen! Man könnte sich im schlimmsten Fall eine Salmonellen Infektion zuziehen! Und die ist nicht lustig!!

Hat sie das Eis zulange der Wärme ausgesetzt..........?

Wenn ja,, welcher Wärme?

0

ja eben, ich hab ein bisschen davon gegessen ; kann ich jetzt sone Salmonellen Infektion kriegen? D:

0

Wird nicht empfohlen. Die Bestandteile, aus denen Speiseeis bestehen, werden in der Regel bei der Produktion nicht stark genug erhitzt, um sie keimfrei zu bekommen. Kälte tötet Keime nicht ab, sie verhindert nur deren Vermehrung. Wenn das Eis schmilzt, können die Keime sich ungehindert vermehren und das Eis verderben. Wenn Du es wieder einfrierst hört diese Vermehrung zwar auf, Keime die sich bisher gebildet haben sterben dabei allerdings nicht ab.

Tatsächlich tötet Kälte sehr viele Keime ab, aber bei den Temperaturen eines normalen Tiefkühlers leider nicht genug, um das Eis keimfrei zu bekommen.

0

bei einer Stunde passiert rein gar nichts. Hast du schonmal auf die Uhr geschaut, wie lange ein Eisbuffet im Restaurant bei Zimmertemperatur steht? Salmonellen bilden sich nicht einfach bei Wärme, die müssen vorher schon da gewesen sein, und das ist bei der industriellen Produktion sehr unwahrscheinlich.

Wenn es komplett aufgetaut war, solltest du es nichtmehr essen.

Ansonsten sehe ich da keine Probleme... solange es immer noch Struktur hat und nicht talgig schmeckt, kannst du das auch noch essen.

Die Eiskristalle werden grösser und darum schmeckt es auch nicht mehr so gut. Ansonsten wird wohl bei einer Stunde nicht viel passieren^^

Was möchtest Du wissen?