Geschmack nach erbrochenen und übelkeit

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe einen engen Bekannten der an Emetophobie leided und von daher kann ich dir nur sagen dass du erst mal durchatmen sollst =) lenk dich ein bisschen ab und solange es nur noch heute und evtl. noch morgen anhält ist es nichts schlimmes. Manchmal steigert man sich in seine Angst auch leider einfach nur zu viel rein. Wenn es jedoch nicht weggehen sollte dann kannst du ja auch einfach zum Arzt fahren, der wird dir dann helfen. Aber im großen und ganzen denke ich nicht dass es was schlimmes ist.

Ja das stimmt. Man denkt an nix anderes. Is schlimm. Is ja auch so das man sich lieber quält als zu erbrechen

0

Das mit dem erbrechen is ja das schlimme. Finger in den Hals geht ja auch mal gar nicht. Das mir ab und zu mal bissel übel is is nix neues. Aber so schlimm wie grad is es nie. Schon gar ne mit dem komischen Geschmack. Hab auch seit2 jJahren keine Galle mehr. Habt ihr ne Vermutung was es sein könnte?

Vielleicht wäre es aber dennoch nicht schlecht, dass du dich mal übergibst. Du scheinst wohl was im Magen zu haben, was du nicht verträgst (darum geht es dir auch so übel)... wenn du es erbrichst, bringst du das "schlechte" raus und dir wird es besser gehen. Sollte es dennoch nicht besser sein, dann suche bitte einen Arzt auf.

Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?