Geschlossenes Absaugsystem

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grüß dich Mujoh Also die geschlossenen Absaugsysteme werden in der Regel nur bei Lanzeitbeatmungspatienten eingestzt. Es ist richtig das dieses System den schlagartigen PEEP-Verlust verhindert,trotzdem kann man sich sehr gut vorstellen das durch den Absaugvorgang auch immer PEEP verloren geht. Wenngleich nicht schlagartig, somit ist der Gefahr von Atelektasen redziert. Der andere Vorteil dieses System ist der hygienische, wie du dir gut vorstellen kannst. Langzeitbeatmete Patienten sollten je nach Lungenbefund auch einen Seufzer im Respirator eingestellt bekommen. Auch das wirkt Atelektasen entgegen. Lachmann Manöver ..da gehen die Meinungen auseinander.

Für die Patienten die zeitnah postoperative extubiert werden können ist dieses System nicht nötig.

Google doch mal im Netz, da gibt es gute Foren für Anästhesie und Intensivpflege.

Gruß, Johannes

es ist eine Kostenfrage und viele Häuser haben da zu kämpfen. Ist natürlich nicht gut für die Patienten

Ich weiss nicht. ob es das noch gibt. Aber es gab mal ein Spezialforum gesundheitsfrage.net.

Da sind wesentlich mehr Praktiker unterwegs gewesen, mit denen man intensivmedizinische Themen erörtern kann.

Was möchtest Du wissen?