Geschlossene Gesellschaft mit Aufsicht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nimm Dir mal das JSchG, hier: § 4 Gaststätten (1) Der Aufenthalt in Gaststätten darf Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nur gestattet werden, wenn eine personensorgeberechtigte oder erziehungsbeauftragte Person sie begleitet oder wenn sie in der Zeit zwischen 5 Uhr und 23 Uhr eine Mahlzeit oder ein Getränk einnehmen. Jugendlichen ab 16 Jahren darf der Aufenthalt in Gaststätten ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person in der Zeit von 24 Uhr und 5 Uhr morgens nicht gestattet werden. (2) Absatz 1 gilt nicht, wenn Kinder oder Jugendliche an einer Veranstaltung eines anerkannten Trägers der Jugendhilfe teilnehmen oder sich auf Reisen befinden. Also: Wenn wir den Saal mieten, ist das eine private Geschichte, denn die Party könnte exakt so, wie sie im gemieteten Saal läuft auch zu Hause laufen. Absatz 2 macht also die Ausnahme - und das sind keine private Veranstalter, sondern staatliche Träger, also Elternersatz. Daher fällt die Geburtstagsparty mit einem festen Kreis von Gästen unter privat. Also: Wo liegt jetzt das Problem?

Super vielen vielen lieben dank!!! :)

0

Was möchtest Du wissen?