Geschlechtsverkehr bei Behinderten(Down-Syndrom)- HILFE GESUCHT!

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geschlechtsverkehr bei Behinderte ist ein relativ großer Begriff, auch bei Down - Syndrom gibt es noch erhebliche Unterschiede! Ob Sie oder er diese Behinderung haben. Auf jeden Fall werden die fehlerhaften Cromosonen 21 an das Kind übertragen. Das heißt das es nicht ausbrechen müß, aber die möglichkeit dazu zu 50% besteht. Eine Wesensänderung des Kindes, wird aber unvermeidbar sein. Eine Sterillisation wäre aber zum Wohl des Behinderten und des Kindes angebracht! Alle weitere Informationen findest du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Down-Syndrom#Kinderwunsch_bei_Frauen_mit_Down-Syndrom

Die Forderung zur Sterilisation von sogenannten Menschen mit Behinderung erinnert nicht nur an die Gesetzte und Praktiken im 3. Reich/ Eugenik und ist somit politisch unkorrekt und diskriminierend. Desweitern verstößt das gegen deutsche verfassung.

Artikel 3 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sichert jedem Menschen „das Recht auf Leben, auf Sicherheit der Person und auf Freiheit“ zu. Artikel 5 verbietet jede Art der „Folter, grausame und erniedrigende Behandlung“. Eine zwangsweise Sterilisation wäre somit eine Verletzung der Menschenrechte. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangssterilisation)

Ich verlange hiermit dass diese Antowrt gelöscht wird, denn ich empfinde es als sehr zweifelhaft, dass die hier gewählte "hilfreichste Antwort" einen Aufruf zu eienr Straftat enthält bzw die Eugenikgesetze der Nazis wieder aufleben lässt.

0

Behinderte haben die gleichen Bedürfnisse wie "Normale". Schau doch mal den Film "Liebe u. so Sachen" an. Ist übrigends auch super zur Auflärung geeignet.

Ich denke mal, dass MrMakepeace meint, ob es erlaubt ist, dass behinderte Menschen Geschlechtsverkehr haben. Natürlich ist es erlaubt. Dieses Thema wird von der Gesellschaft zu Unrecht tabuisiert. Genauso wie der Geschlechtsverkehr zwischen zwei alten Leuten, oder zwischen einer jungen und alten Person. Wenn Behinderte Menschen das selbst wollen und es trotz ihrer Behinderung rein physisch möglich ist, dann sollen sie selbstverständlich auch die Möglichkeit haben, Geschlechtsverkehr auszuüben - sowohl hetero- als auch homosexuellen. Je nach Bedürfnis und Wunsch eben.

Behinderten angespuckt?

Habe gestern auf meinem heimweg einen mann mit down syndrom der meine mütze anfassen wollte auf die seite geschupft und angespuckt weil ich eh schon bisschen genervt war nun denk ich mir das ich überreagiert habe kann das sein?

...zur Frage

Kleines Mitbringsel für Mädchen mit Down-Syndrom gesucht

Ich kenne dieses Mädchen zwar nicht sehr gut, aber ich weiß, dass sie sieben Jahre alt ist und das Down-Syndrom hat. Sie soll sehr offen sein und ich kenne mich von Praktika her ein bisschen mit körperlich und geistig behinderten Kindern aus.

Ein Junge (9) mit Trisomie 21 den ich kenne liebt z.B. Bilderbücher in denen es viel anzuschauen gibt (v.a. Tiere, Bauernhof, Traktoren...)

Deshalb würde ich dem Mädchen auch gerne einfach ein oder zwei Kinderbücher, die ich von mir damals noch aufgehoben habe, mitbringen oder fallen euch auf die Schnelle andere Mitbringsel ein?

...zur Frage

Down- Syndrom

Hallo hätte da einmal ein frage und zwar kennt jmd. von euch einen mit down syndrom behinderten menschen welcher kinder besitzt ? wenn ja wie wirkt sich das auf das kind aus ?

...zur Frage

Wie verläuft eine Psychotherapie bei geistig behinderten Menschen?

Wenn ein Kind mit z.b Trisomie 21 auf ein schlimmes Ereignis mit einem Symptom wie beispielsweise einnässen reagiert, obwohl es vorher ganz normal aufs Klo geht. Ist es ja wahrscheinlich so das ein psychisches Problem dahinter steckt.

Wie wird das denn dann behandelt? Wenn dieses Kind selbst gar nicht verbalisieren kann, wo genau das Problem und so liegt?

...zur Frage

Welche Fragestellung zum Thema Down Sydrom?

Ich halte bald meine Präsentationsprüfung.. Mir fällt einfach keine Fragestellung zum Thema Down Syndrom ein :S

...zur Frage

Ich hasse meinen Stiefbruder, was kann ich tun?

Hi,

Also mein Stiefbruder ist behindert (Down-Syndrom). Er geht mir ständig auf die Nerven. Das ist jetzt nicht so, wie mir ein Mensch immer mal wieder auf die Nerven geht. Er ist total penetrant. Also ich habe wirklich nie meine Ruhe. Ich versuche schon so oft es geht das Haus zu verlassen, damit er mich nicht nerven kann, aber sobald ich wieder da bin, kommt er zu mir setzt sich in mein Zimmer und verschwindet nicht mehr. Das schlimme ist, dass ich durch ihn nur Ärger bekomme. Beispiel 1: er ist in meinem Zimmer und ich rede lange auf ihn ein, dass er gehen soll und er ignoriert mich promt. Irgendwann schleppe ich ihn dann aus meinem Zimmer und er fängt mega an zu heulen. -> ich bekomme Ärger mit meiner Stiefmutter oder mit meinem Vater.

Beispiel 2: Ich lasse ihn in meinem Zimmer und versuche seine Nerverei zu ignorieren und HAs zu machen. Dann bekomme ich am nächsten Tag von meinen Lehrern Ärger, weil meine Hausaufgaben unvollständig oder falsch sind und später bekomme ich noch Ärger von meinem Vater, weil es in der Schule stress gab..

Dass das Problem eigentlich mein Stiefbruder ist checkt aber irgendwie niemand. Mein Vater meint ich müsse mich lediglich ein bisschen mehr zusammenreissen und akzeptieren, dass er behindert ist.

Meine Stiefmutter meint einfach, dass ich frph sein sollte gesund zu sein und ihr Kind behindert ist und nicht anders kann.

Ich war auch schon mal bei so einer SHG (Selbst-HIlfe-Gruppe für Geschwister von behinderten Kindern) und die meinten alle, dass man auch ein behindertes Kind in gewisserweise erziehen kann, wenn man sich bemüht. Aber das tut meine STiefmutter ja nicht.

Ich habe auch kein Türschloss für mein Zimmer, also kann er da immer ungehindert rein. 

Es bringt auch nichts, wenn ich mich mal für eine Weile mit ihm beschäftigt, er nervt dann immer noch

Ich kann auch nicht zu meiner Mutter ziehen oder so, also könnt ihr mir sagen, was ich tun kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?