Geschlechtsumwandlung, genauso viel Spaß wie vorher oder gar keinen beim liebe machen?

5 Antworten

Man spürt sehr wohl noch was. Denn die Geschlechtsteile von Mann und Frau sind gar nicht mal so unterschiedlich, im Gegenteil, sie entwickeln sich in ähnlichen Schritten aus dem gleichen ursprünglichen Organ. Eichel und Klitoris haben den selben Ursprung, und bei der Geschlechtsumwandlung macht man sich genau das zunutze: FtM: per Hormone wird die Klitoris vergrößert bis sie ähnlich groß ist wie ein Penis und anschließend wird die Harnröhre verlegt und die Scheide geschlossen. Da der Kitzler über Schwellkörper verfügt, ähnlich geformt ist wir der Penis und die gleiche Funktion hat wie die Eichel und noch empfindlicher ist als diese kann ein Transmann genau so Sex haben wie ein Cis-Mann. MtF: Hierbei macht man es genau umgekehrt, der Penis wird nach oben geklappt, geöffnet, und quasi "umgestülpt", dabei formt man eine Spalte, quasi den Scheideneingang, und Schamlippen, eine Vertiefung in den Bauchraum wird geschaffen um so eine Vagina zu erzeugen, aus der Eichel wird ein Kitzler wie bei FtM aus dem Kitzler eine Eichel wird. Da allerdings der Penisschaft an sich weniger empfindlich ist als die äußeren und inneren Schamlippen und da das Fleisch im Bauchraum weniger empfindlich ist als die Scheideninnenwände und auch nicht so feucht ist penetrativer Verkehr für eine Transfrau nicht so befriedigend wie für eine Cis Frau. Auch ist die Eichel, aus der die Klitoris geformt wurde, weniger empfindlich als eine Natur Klit, von daher ist auch dahingehend der Sex weniger intensiv. Sex ist für eine Transfrau zwar auch sehr befriedigend und sie hat auch sehr starkes Empfinden untenrum jedoch nicht so sehr wie bei der Cis Frau. Allgemein lässt sich sagen: Transmann und Cis Mann haben fast identisches Empfinden beim Sex, aber bei Transfrau und Cis Frau gibt es einen gewissen Unterschied da eine künstliche Vagina mit künstlichem Kitzler weniger empfindlich ist als eine natürliche.

Mann zu Frau: ja sie kann etwas spüren, ganz normal sogar. Gleitgel ist zu empfehlen, da logischerweise die sekretbildenden Drüsen nicht existieren.

Frau zu Mann: ja er kann empfinden und zwar ebenfalls ganz normal. Mit entsprechenden (unsichtbaren) Prothesen sind sowohl Erektion als auch Ejakulation simulierbar.

Orgasmus ist für beide im normalen Umfang möglich.

Ein bisschen geht natürlich am Empfindungsvermögen verloren, wegen der Narbenbildung usw. aber es wird immer versucht, möglichst wenig Nervenenden zu zerstören.

Meine geschlechtsangleichende OP (Mann zu Frau) ist jetzt etwa 7 Monate her (bin 19) und man fühlt definitiv etwas. Transfrauen erleben nach der OP eher einen klitoralen Höhepunkt, als einen vaginalen.

Das Empfinden ist definitiv anders. Aber nicht allzu befremdlich nach einer gewissen Zeit der Eingewöhnung.

Das Problem bei diesen Fragen ist immer, finde ich: Wenn du jetzt fragst, ob das Empfinden dann genau wie bei einer biologischen Frau ist, würde das ja voraussetzen, dass ich wissen müsste wie es wäre eine biologische Frau zu sein um das zu vergleichen.

Also: Man spürt was, aber ob es genau gleich ist, bezweifle ich.

LG💞

Achja und feucht wird man so nicht. Da bedarf es schon eher an etwas Body-Öl oder Gleitcreme.

0

danke für deine Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?