Geschlechtsneutrale Vornamen? Welche findet ihr gut? Kennt ihr noch welche?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 10 Abstimmungen

Keine/eigener Vorschlag 60%
Aurin 20%
Quinn 10%
Mako 10%
Adrian 0%
Yael 0%
Cato 0%

14 Antworten

Keine/eigener Vorschlag

Hallo :)

Naja... Ich finde die Idee an sich ziemlich fragwürdig -------> aber Adrian ist doch eig. ein reiner Männername?! Ich wüsste nicht dass das auch für Frauen nutzbar sei, zumal's mit Adriane, Adrienne oder Adriana auch weibliche Formen gibt.. gerade in meinem Heimatland (Jugoslawien) ist Adriana recht häufig anzutreffen ;)

In Jugoslawien ist Nikola als Männername noch sehr verbreitet, in Deutschland ein reiner Frauenname. Genauso Ivica (so hieß u.a. der Sänger Ivica Serfezi).

Ansonsten kenne ich einen Kai, der allerdings offiziell Kai-Uwe heißt, da Kai als geschlechtneutraler Vorname sowohl Mädels als auch Jungs gegeben werden kann & nur mit 'nem eindeutig männlichen Namen akzeptiert wurde. Kai finde ich als Namen auch voll okay, ist ja auch recht häufig.

Kim ist mMn auch 'nen Name der beiden Geschlechtern gegeben werden kann allerdings nur mit einem eindeutig auf das Geschlecht hinweisenden Zweitnamen.

Chris ist in meinem Umfeld als Kurzform sowohl für Christina, aber auch für Christian und Christoph geläufig. Gibt es auch als eigenständigen Vornamen da kann man drüber nachdenken. Genauso Maria, aber das erfordert bei Jungs einen eindeutig männlichen Hauptnamen (wie bei dem Schauspieler Klaus Maria Brandauer) bspw.!

Von diesen Namen hier würde ich für Adrian plädieren wenn's um einen Jungen geht, weil das der einzige einigermaßen bekannte Name ist & auch vom Klang her ganz nett. Die anderen (Yael, Aurin, Cato usw.) klingen schlicht erfunden & erinnern mich spontan an Autonamen, sorry!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CubeFish
30.10.2016, 21:04

Es geht mehr darum als Geschlechtsneutral wahrgenommen werden zu wollen, mehr als Spitzname

0
Keine/eigener Vorschlag

Ich finde, das diese Namen zu stark in richtiung bestimmter Geschlechte tendieren.

Gute Namen meiner Meinung nach, sind hingegen:
Max (aus dem Englischen für Maxine)
Chris 
Taylor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Keine/eigener Vorschlag

Wie wäre es mit Mike? Dieser Name geht als Kurzfassung für Michael, Michaela und sicher auch noch einige andere Namen beiderlei Geschlechts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde so etwas grausam, nicht nur die Vorschläge sondern die Idee an sich.

Mir ist es schon ein paarmal passiert, daß ich die Anrede ändern mußte nachdem ich Mailkontakt mit Personen geschlechtslosen Namens hatte und feststellte, daß ich mit meiner Annahme falsch lag, aber nicht nur aus dem Grund sind mir solche Namen zuwider.

Aber wahrscheinlich wolltest Du das gar nicht wissen. ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SylvanaMusic
20.12.2016, 20:11

Dummer Kommentar, aber.. 
Wenn man zum Beispiel gender-less, a-gender oder so ist und es einem egal ist wie jemand einen sieht, ist das kein Problem. Es ist dann ja auch so gedacht dass jeder den Namen und die Person so auffassen kann, wie man will
Nur so meine Meinung ^^'

0
Mako

Mako klingt sehr schön. Luca ist auch ein geschlechtsneutraler Name :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gummibusch
30.10.2016, 19:16

Mako würden wohl die meisten als weiblich annehmen, Luca meistens männlich.

0

Ich würde
Taylor, Luca, Kim und Maxi
vorschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Keine/eigener Vorschlag

Also, ich mag Kim, Sam, Sasha, Alex, Conny, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ich sehe hast du keine Namen hingeschrieben aber wie wär's mit Sascha?
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CubeFish
30.10.2016, 19:08

Doch hab ich :D Aurin, Cato, Mako, Yael, Quinn und Adrian

0

Also es gibt:

- Sascha
- Robin
- Kim
- Connie
- Nicki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Keine/eigener Vorschlag

Kaya und Nicola

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sarah Julia Alex Simon Liam Luca Lucas Simon Katarina Katrin Josefine Georgette Xenia Meike Stella Richard Anton

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieKatzeMitHut
30.10.2016, 19:08

Irgendwie sind die Namen alle sehr geschlechtsspezifisch?

0
Kommentar von CubeFish
30.10.2016, 19:09

Die sind irgendwie alle sehr eindeutig...

0
Kommentar von molly116msp
30.10.2016, 19:14

Aso sorry jetzt hab ich das erst verstanden tut mir Leid. wie wäre es mit Michelle?

1
Aurin

Aurin klingt sehr schön

Kim oder Sam sind auch geschlechtsneutral

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieKatzeMitHut
30.10.2016, 19:11

Aurin klingt, als hätte jemand zu oft die Unendliche Geschichte gelesen.

1

Andrea, so heißen in Italien Männer und Frauen ;)

Aber bitte nicht seinem Kind einen komischen geschlechtsneutralen Namen geben, wegen Mobbing in der Schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CubeFish
30.10.2016, 19:10

Mehr so als Spitzname für mich

1
Kommentar von InternationalKN
30.10.2016, 19:11

Wer Kinder mobbt wegen ihrem Namen sind ja echt doof. Ich kann witze über seine Nase z.b machen und das ist noch viel schlimmer. Denn ein Namen kann man ändern, doch deinen Körper nicht;) Kinder passt auf... Das ihr nicht mal heftig gedisst werdet..

1

Kim zum Beispiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?