geschlechtsneutrale vornamen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

HI, Sascha, Helge, Toni, Alex, Mike, Maria, Bälter, Cato, Ike, Isa, Jules, Luka, Uli, Mika, Robin, Kay, Eike, Lelie, Conny, Dominique, Renee, Chris, Patrice, Laurence, Olli, Noa, Auguste. Gruß Osmond

Danke für den Stern, lgO

0

Robin (aber eher im englischsprachigen Raum)

Kai

Der Name darf nur verwendet werden, wenn ein zweiter Vorname eindeutig das Geschlecht widerspiegelt.

Kai Pflaume?

0
@powerfraqu6464

Hat mit Sicherheit einen zweiten Vornamen. Kai-Michael oder weiß der Kuckuck.

Eike ist auch geschlechtsneutral, darf aber alleine vergeben werden.

0

Wiedergeburt, wieder geborener_ Vornamen oder Nachnamen

Hallo ich suche schon seit Tagen Vornamen oder Nachnamen, die Wiedergeburt oder der Wiedergeborener bedeutet. Kennt jemand vielleicht einige Namen, bevorzugt werden Romanische Namen oder persische Namen.

Danke sehr!

...zur Frage

USA Nachnamen an Hausklingel?

Ich fliege bald in die USA und wollte mir ein Ticket für ein Festival in den USA bestellen. Ich werde AirBnB machen und bei einer Familie wohnen, deren Adresse und Vornamen kenne ich, den Nachnamen allerdings nicht. Da das Ticket nicht nach Deutschland versandt werden kann und ich mit Versanddauer und damit rechnen muss, dass es bald ausverkauft sein wird, wollte ich es an die AirBnB Adresse schicken (werde am Zustellldatum vor Ort sein). Allerdings werde ich dort meinen Namen angeben und ich habe Angst, dass es nicht zugestellt wird, da an der Klingel nicht mein Nachname steht. Da wollte ich wissen, ob überhaupt Nachnamen an amerikanischen Haushalten an der Tür üblich sind und ob mein Ticket nicht zugestellt werden kann aus dem Grund, dass mein Nachname nicht da steht.

...zur Frage

Übermoderne Namen?

Heyy,

ich schreibe eine Geschichte, die im Jahre 2054 spielt. Nun bin ich grade bei der Namensuche und frage mich, ob ich vieles beachten muss oder ob ich mir modernere Namen ausdenken muss? Damit meine ich, ob es eurer Meinung nach andere Namen gibt als in dieser Zeit. Ich dachte bei dem Vornamen meiner Figur an Kayla, jedoch verzweifle ich an dem Nachnamen. LG

...zur Frage

warum Bundestag und nicht Personalrat?

Eigentlich habe ich nach Informationen über den Personalausweis gesucht - so z.B. seit wann es diesen Beriff gibt, ob das eine typische Deutsche Bezeichnung ist oder ab der in anderen (deutschsprachigen Ländern) vielleicht auch so heißt, wie man dieses Dokumnet in Zeiten vor 1945 nannte oder ob es da nur den Pass gab.

Dabei bin ich immer wieder über Einträge und Web-Seiten von Leuten gestolpert, die an der Tatsache dass das teil eben Personalausweise und nicht Bürgrausweis oder ähnliches heißt, herleiten, dass wir eben nur Personal sind und damit die Bundesrepublik kein Staat sonder eine Firma...

Wäre das eine Satiere, würde ich diesen Ansatz ja noch gelungen nennen. Mann könnte diese Idee auch weiterspinnen und dabei kahmen mir dann doch noch ein paar Fragen:

  • Warum heißt der Bundestag dann nicht Personalrat? Schließlich wählen wir ja unsere Vertreter, die wir dorthin entsenden?
  • Die Kanlerin wäre im Grunde genommen nur eine Geschäftsführerin - also hat man sich in der Zeit zwischen der Bundestagswahl 2017 und der Koalitionsbildung im Frühjahr 2018 eigentlich verraten mit dem dann verwendeten Begriff "geschäftsführende Kanzlerin"?
  • Die Begriffe "Polizei" oder aus die Bennung "Bundeswehr" sind irreführend. Wäre dann nicht besser diese in Werksschutz ober Sicherheitsbeauftragte umzubenennen?
  • Deutschland soll angeblich eine GmbH sein. Wie aber passen dann Staatsanleihen in dieses Bild - das wären dann ja quasi Aktien, wonach Deutschland eine AG sein müsste! Wo aber ist der Aufsichtsrat?
  • Bürgerinitiativen dürfte es dem Namen nach schon garnicht ehr geben! Bürger?! Nun, wenn sich mehrere Arbeiter zusammen tun, wäre das doch eher eine Gewerkschaft! - oder?
  • Die Wiedervereinigung war also nicht wie dargestellt über den Einigunsvertrag geregelt ein Beitritt der DDR zur BRD sondern eigentlich viel mehr eine (feindliche) Übernahme? Wenn das aber so geht, warum werden dann noch Kriege mit tausendenen Toten, Verletzte, unsäglichem Leid und Zerstörung geführt? Warum "kauft" man nicht einfach das andere Firmen-Land?

Also was meint Ihr?!

Bitte versteht mich nicht falsch, ich halte dieses Gerede von wegen Deutschland ist ken Staat sondern nur eine Frima die die Siegermächte des 2. Weltkrieges gegründet haben auch für kompletten Schwachinn - darüber will ich nun auch nht wirklcih diskutieren, das gibt es schon zur Genüge im Netz und bringt eh nichts. Ich hatte halt nur diese Idee weter spinnend die oben wiedergegeben Einfälle und woltle sie als satiereschen Beitrag hier dem Forum darbieten.

Viel Spaß damit, vielleicht fällt Euch ja auch noch was ein, wass dann im Rahmen der Firmentheorie im sprachgebrauch angepasst werden müsste.

PS: Ich habe übrigens herausgefunden, dass der Begriff Personlaausweis genauso in z.B. Österreich und auch in den deutschsprachigen Teilen Belgiens verwendet wird. Also müsste für diese Staaten (oder Firmen?) ja dann auch eine solche Diskussion gelten.

Bleibt fröhlich ;-)

...zur Frage

Wie ist das mit koreanischen Namen?

Ich habe schon viele KDramen geschaut und alle haben sozusagen 'drei Namen' (z.B. Chae Young Shin, Park Bong Soo, Kim Tan Won, Chae Eun Sang, usw. ) Ich frage mich, ob das alles Vornamen sind und der Vorname dann praktisch aus drei Silben besteht, oder ob der Nachname auch dabei ist ... Vielen Dank, im Vorraus :-)

...zur Frage

Warum gibt es diese merkwürdigen, englischen Vornamen?

Mir fällt immer wieder auf, dass es gerade in den USA ganz komische Namen gibt, wie z. B. Summer, April, Faith (= Glauben)...

Und dann gibt es da auch noch die etwas normaleren Namen wie z. B. Brooke, Zoey, Imogen, Ruby, Erin oder Lexi.

Aber grade die oberen Drei sind doch nur noch bescheuert. GIbt's dafür irgendeine Erklärung? Bei uns heißt doch auch keine Frau Mai, Juni oder Sommer usw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?