Geschlechterloses Baby?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Das finde ich nicht gut. 50%
Das finde ich gut. 33%
sonstige Antwort 16%

8 Antworten

Schwachsinn.

gönn doch

0
@ffupdayliho

was soll ich da gönnen. Nur weil es menschen gibt die sich nicht wohl fühlen soll jetzt jeder entscheiden was er ist... nagut dan bin ich eine Meerjungfrau.

0

Das Kind ist so auf die Welt gekommen, dass man anhand von Geschlechtsteilen oder hormonell nicht bestimmen kann, ob es männlich oder weiblich ist. Das hat nichts mit unwohl fühlen oder entscheiden zutun

1
@PmMeYourCactus

ach und der Zipfel da unten ist ab jetzt Weiblich ? Warum wird er dan beiden meisten Trans-Menschen entfernt um sich ganz Weiblich zu fühlen ?

bald wird dan auch noch Bunte oder eindeutig geschelchtsweisende Babywäsche verboten. gibt es nur noch neutrale farben. Müssen die leute dan in Kinderwagen schauen und sagen ach das ist aber ein hübsches Geschlechtslosen Kind. Es hat ein geschlecht und so wird es immer sein. Wenn es später etwas anderes sein will ja ok. aber im 1. Moment ist es mein sohn oder meine Tochter.

0

Von dem Thema Intersexualität verstehst du nicht all zu viel, ja?

1
@PmMeYourCactus

Ich will es nicht mal. für mich gibt es von mir aus 3 Geschlechter ja. aber für mich bleibt im 1. Moment mein Kind eine Mädchen oder ein Junge und nicht ein es.

0

Das Geschlecht eines Menschen ist eindeutig im Chromosomensatz festgelegt. Den kann man untersuchen.

Das wird regelmäßig zu den Olympischen Spielen und ähnlichen Sportveranstaltungen gemacht. Sportlerinnen der Kraftdisziplinen wie Kugelstoßen müssen sich dieser Untersuchung unterziehen, um festzustellen, dass sie richtige Frauen sind.

An der Psyche eines Menschen kann und wird herum gebastelt. An den sekundären Geschlechtsmerkmalen wird ebenfalls herum operiert. Aber die primären Geschlechtsmerkmale des Chromosomensatzes kann der Mensch nicht verändern.

Die Eltern können sie ignorieren. Damit verschwinden sie nicht. Ob sie dem Kind damit eine Freude machen? Ich bezweifle das sehr.

"Das Geschlecht eines Menschen ist eindeutig im Chromosomensatz festgelegt."

 Nein, auch das nicht immer.

0
@exxonvaldez

Ich will mich korrigieren: Die Sexualität des Menschen ist im Chromosomensatz festgelegt.

Abweichend von den regulären Verhältnissen xx oder xy gibt es und sieht man verschiedene Abweichungen, die sich dann im Laufe der Geschlechtsentwicklung zeigen.

Es gibt Menschen, deren Chromosomensatz eine eindeutige Festlegung auf männlich oder weiblich nicht zulassen, etwa xxy.

0
Das finde ich nicht gut.

Ein Lebewesen hat Chromosomen die determinieren ob es weiblich oder männlich ist. Dass man sich psychologisch anders wahrnimmt kommt auch vor, aber es gibt z.b. trotzdem Krankheiten sowie Erbkrankheiten die nur ein Geschlecht betreffen oder ein Geschlecht öfter betreffen. Ich denke so etwas sind Informationen die neutral an mediziner weitergegeben werden sollten und man kann auch nicht leugnen mit welchem Geschlecht man auf die welt kam. Es ist absolut okay zu versuchen seinem kind keine Geschlechterrolle aufzudrängen aber biologisch kann man sich nunmal nichts leugnen und das ist auch nur realistisch. Schlimm finde ich leute die ihrem kind den start in ein leben in unserer Gesellschaft erschweren und versuchen ihre Ideologie einem kind aufzudrängen und ihm Steine in den weg zu legen... ein Kind kann gerne unterstützt werden zu finden welche person es sein will aber das geht einfach zu weit. Der Anteil an Menschen die sich tatsächlich mit ihrem Geschlecht unwohl fühlen ist so gering, wenn es passiert sollte man natürlich hinter dem kind stehen aber vorher muss man ihm nichts aufdrängen oder vorenthalten 

Nur weil es gerade in ist machen viele leute jetzt sowas mit, ich setze meinem kind auch keiner chemo aus weil es mal krebs bekommen könnte

Ich geb dir im Großen und Ganzen recht, allerdings lässt sich bei Intersexuellen auch anhand der Geschlechtschromosome das Geschlecht manchmal nicht festlegen, Stichwort Klinefelter Syndrom, Turner Syndrom
MfG

2
@PmMeYourCactus

Oh, dies war mir noch nicht bekannt, danke für die info! Doch auch bei solchen Fällen kann man ja unterstützen sobald man auch weiß dass das Kind so eine Art von Unterstützung braucht :)

0
Das finde ich gut.

Intersexuelle Kinder dürfen dann später selbst entscheiden, welches Geschlecht sie offiziell sind.
Solange es kein 3. Geschlecht gibt.
Ich finde das super.

Heute noch werden Babys sofort operiert und bekommen das Geschlecht was einfacher zu Operieren ist.
Das ist nicht zu dulden.

Ich freue mich davon zu hören!!!!

sonstige Antwort

Rein aus biologischer Sicht kann man festlegen, ob es ein Mädchen oder ein Junge ist - ob das Kind damit später zurecht kommt, ist eine andere Frage, zumal ein gerade geborenes Baby gar nicht sagen kann, ob es sein Geschlecht "mag oder nicht" - das wird erst im Laufe des Lebens "festgestellt". 

Deshalb sollte das biologische Geschlecht im Ausweis vermerkt werden. 

Bei intersexuellen lässt sich biologisch eben nicht festlegen, ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt

1

Intersexuelle sind genetisch anhand der Geschlechhtschromosome, anatomisch anhand der Geschlechtsteile oder hormonell anhand der Menge der Geschlechtshormone nicht ausschließlich einem Geschlecht zuzuordnen.

Es ist nicht so, dass sie keine haben.
Ein Beispiel wäre zB ein Kind, dass mit Hoden auf die Welt kommt, die im Körper verbleiben und sich auch noch ein weiblich aussehendes Geschlechtsteil, allerdings ohne innere Organe bildet.
Das ganze gehört keinen Falls zu irgendeinem, wie es manche gerne nennen, "Genderwahn", sondern kommt wirklich so in der Natur vor

2
@PmMeYourCactus

Darf ich das dann so verstehen, dass das Kind Penis und Vagina gleichzeitig hat? Ich habe sowas ehrlich gesagt noch nie gehört...

0
Das finde ich nicht gut.

Murphy‘s Gesetz lautete: alles was schief gehn kann, geht auch schief. Man kann das erweitern auf: alles was technisch möglich ist, wird auch
realisiert, wenn es sich rentiert. Und da hält keine Moral oder
Ideologie mehr ab.

Wenn eine Regierung nicht erbringt, dann kauft sich die Handvoll Herren der Welt eine andere.

Dabei ist es auch völlig unerheblich, als wie abstossend die eine oder andere Forschung der Öffentlichkeit erscheinen mag - die Handvoll Mulitmilliardäre, die die Erde beherrscht, ist längst über das Postfaktische hinaus, sie agiert von einem postmenschlichen Universum aus. Und die Völker der Erde scheinen ebenso unfähig, sich dieser alles sie beherrschenden Parasiten zu entledigen, wie jede andere Tierart auch.


Das finde ich gut.

Wird aber auch Zeit

Das finde ich nicht gut.

Dem Ergebnis der visuellen Inspektion ist also nicht mehr zu trauen. Offensichtlich wird die eigene Wahrnehmung geleugnet.

Das Kind-grammatikalisch sächlich als Neutrum- hat dennoch männliche oder weibliche Geschlechtsmerkmale, die visuell erfassbar sind.

Was so einfach ist, muss kompliziert werden. Diese Eltern haben wohl nur Langeweile.

Was möchtest Du wissen?