geschlecht der bartagame

das terrarium - (Geschlecht, Bartagamen, zwitter) der kopf - (Geschlecht, Bartagamen, zwitter) die kloakengegend - (Geschlecht, Bartagamen, zwitter)

2 Antworten

Geschlechtsunterschied bei Bartagamen . http://www.bartagame-info.de/bartagamen-geschlecht.html

Balz und Paarung bartagame.de/zucht-und-aufzucht/balz-und-paarung-bei-bartagamen/

Tut mir leid, aber das was der "Züchter", oder nach seinem Verhalten ein Ahnungloser Vermehrer da getan hat ist grob fahrlässig. Bin da gerade wirklich etwas entsetzt was dieser Mensch den armen Tieren angetan hat.

Vorallem dass er euch ein Männchen mitgegeben hat. 2 Männchen grenzt immer an Tierquälerei und nein, man kann so etwas nicht feststellen, in dem man ein fremdes Tier einfach mal kurz wo rein setzt. Das ist nichts weiter als Stress und ich würde mich für diese grobe Fahrlässigkeit beschweren.

Was ist wenn seine Tiere Parasiten haben und ihr euch nun angesteckt habt, oder auch anderesrum,. Wenn er das öfter macht, kann er sich unzählige Krankheiten und Parasiten in die Terrarien holen. Was ist wenn er gebissen worden wäre, so schnell kann kein Mensch reagieren. Und vorallem was ist, wenn es ein Männchen ist?

Ich kann nur dringend empfehlen die Tiere nicht einfach zusammen zu setzen.

Bartagamen sind strikte EInzelgänger, eine Vergesellschaftung ist so schon immer kritisch. Bei 3 Einzelgängern sollte man ein Terrarium ab 250x80x80 haben und vorher immer eine Quarantäne durchführen. Auch muss man immer Platz haben, alle trennen zu können. Denn Vergesellschaftung geht selten 15 Jahre gut

Das Bild ist leider zur Bestimmung des Geschlechtes nicht zu gebrauchen. Man muss den Schwanz nach vorne biegen (natürlich vorsichtig) und leicht seitlich fotografieren:

http://www.bartagamen.keppers.de/Geschlechtsbestimmung.html Schau mal, so wie hier.

Bei diesem Menschen der Geld mit den Tieren macht und entweder ahnungslos ist oder die Gutgläubigkeit anderer ausnutzt würde ich mich beschweren.

Ein reptilienkundiger Tierarzt sollte bei einem so alten Tier das Geschlecht bestimmen können.

Ich hoffe ich habe euch nicht zu viel Freude genommen, aber Unbestimme adulte Tiere dürfen auf keinen Fall zusammen sein. Es kann Tage und Wochen für den Menschen alles ruhig erscheinen, und dann zu blutigen bis tödlichen Beißerein kommen

1

Also wäre es das Beste das Männchen zurück zugeben ? Haben schon die Möglichkeit zu trennen haben ja auch noch ein anderes Terra im Keller. Das Weibchen würde ich schon gerne behalten und zeitnah mal zu einem Reptilien kundigen Tierarzt, zwecks geschlechterbestimmung unsrerer ersten bartagame. Und falls es ja ein Männchen ist noch ein Weibchen dazu holen . Wie du schon sagst, und da Stimme ich dir auch zu war es wahrscheinlich ziemlich naiv.

0
16
@bartlisa

Ich würde es zurück geben ja. Das ist einfach zu gefährlich und es leidet immer ein Tier.

Das mit min 2. Weibchen stimmt so auch nicht. Es sind wie gesagt strikte Einzelgänger. In der Natur treffen sie sich nach der Winterruhe zur Paarung. Danach verjagt das Männchen alles aus seinem Revier. Weibchen dürfen maximal am Rande eines solchen Männerreviers leben. Dieses Verhalten kann aber in einem Terrarium kaum umgesetzt werden. Somit hypersexen viele Männchen, stellen Weibchen das ganze Jahr nach und viele Weibchen werden zu Legemaschinen mit 4 bis zu 7 Gelege pro Jahr. Auch haben die Männchen oft ein bevorzugtes Weibchen, also ist es ihm egal wie viele andere da noch sind. Viele seriöse Züchter gehen schon dazu über, die Tiere nur noch zur Paarung zusammen zu setzen.

Heißt Vergesellschaftung ist so schon kritisch. Menschen sehen die Körpersprache der Tiere nicht, wo schon aufeinanderliegen Dominanz bedeuten kann. bei der 1.2 Haltung hat man somit die Gefahr dass sich das Männchen zu sehr auf Weibchen versteift, aber auch eben Zickenkrieg unter den Weibchen ist möglich, somit hat man noch einen Faktor mehr, der zur Unverträglichkeit führen kann.

Schau mal in Foren oder Büchern, fast keine Vergesellschaftung geht wirklich 15 Jahre gut. Das sollte unebdingt bedacht werden. Deswegen steht auch immer nur: Vergesellschaftung ist "möglich". nicht geht gut

Und eben das Tiere immer in Quarantäne gehören. Wenn der Vermehrer das so öfter handhabt, muss unbedingt schnellst möglich nach Parasien geschaut werden.

Schade dass so viele Ahnunglose, oder Menschen mit Ahnung und ohne Gewissen, diese armen und tollen Tiere vermehren und verscherbeln :(

Oben auf dem Link findest du noch viel zur Vergesellschaftung und Haltung

0
1
@Morwyn

Erstmal lieben dank das du dir Zeit nimmst. Waren heute beim Tierarzt. Laut Tierarzt ist unsere bartagame ein Weibchen.

0

Was möchtest Du wissen?