Geschirrspüler von Nachbarn zu laut

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist auf jeden Fall Lärmbelästigung. Wenn eure Nachbarn den gleichen Vermieter hat und schon 2 mal abgemahnt hat dann sollte der Vermieter als Konsequenz die Kündigung der Nachbarwohnung in Anspruch nehmen. Bei meiner Mutter im Mehrfamilienhaus war das auch so (wurde ständig durch laute Musik terrorisiert). Die Vermieterin war ziemlich naiv und hat ständig gesagt was sie dagegen denn tun soll. Wenn er laute Musik hört dann kann sie doch nichts machen wenn er nicht auf sie hört. Dann habe ich ihr auf den Fuss getreten und habe ihr deutlich erklärt das es IHRE Wohnung ist und demjenigen kündigen kann wenn er trotz Abmahnungen nicht aufhört. Bei uns würde uns der Vermieter aber auf der Matte stehen wen es bei uns so abgehen würde. Sprecht euren Vermieter auf sein Recht an und ob er nicht davon Gebrauch machen will. Immerhin wäre es das beste für alle Parteien. Die Mieter sind glücklich und der Vermieter kein Ärger :)

Mittagsruhe von 12-14 uhr und Nachtruhe von 22-(ich glaub) 7:30 uhr muss gegeben sein, es ist bestimmt unangenehm nicht schlafen zu können und es würde sich anbieten entweder mit dem Nachbarn zu reden und wenn das nicht hilft sie (hört sich jetzt hart an) zu verklagen, aber wenns um den wohlverdienten schlaf geht, kenn ich nix

Solange die Ruhezeiten eingehalten werden, kannst Du gegen "normalen" Lärm nichts unternehmen. Lediglich dass der Spüler nach 22 Uhr noch läuft kann man beanstanden. Und wenn Du nun die Polizei rufst? Die wird den Spüler auch nicht abstellen. Such Dir eine andere Wohnung, das ist für Deine Nerven das beste...

Was möchtest Du wissen?