Geschirrspüler defekt. Lohnt Reparatur?

6 Antworten

das ist wahrscheinlich das heizelement. je nach bauweise ist es relativ leicht zu wechseln. bei den meisten geräten ist das heizelement im schlauch eingebaut und schaut ungefähr aus wie so ein autokathalysator.

https://www.real.de/product/330050634

es könnte aber auch am steuergerät liegen. da kann schon mal das relais kaputt sein.

wenn es wirklich das heizelement ist, dann lohnt sich der selbstwechsel auf jeden fall noch. und wenn man keine zwei linken hände hat, kann man das auch. aber bitte BEVOR du das heizelement selbst wechselst, dann miss mal mit einem duchgangsprüfer nach, ob das Element noch durchgang hat. dazu einfach den stecker raus ziehen und den durchgangsprüfer an die kontakte halten.

wenns das steuergerät ist und du dir das zutraust, könnte man die klappe aufschrauben und das steuergerät entnehmen, dann das gehäuse aufknacken und mal sehen, ob das relais noch unverkokelt auschaut.

lg, Anna

In den seltensten Fällen ist in so einem Fall der Heizkörper oder das Steuergerät defekt. Durch eine einfache Überprüfung lässt sich feststellen wo der Fehler liegt

0
@HobbyTfz

die moderenren geräte haben aber nicht mehr als das. einen übertemperaturschutz spart man sich, der thermostat ist teil vom steuergerät und wenn der fühler für die temperatur ausfällt, geht das ding auf störung und zeigt einen fehlercode an.

lg, anna

0
@Peppie85

Wenn, aus verschiedenen Gründen" die Umwälzpumpe zu wenig Druck erzeugt kann der Spüler kalt spülen

0
@HobbyTfz

ich hatte schon diverse geschirrspüler die nicht warm geworden sind. vom STB (altes gerät mit heizstäben in der bodenwanne) über defekte steuergeräte bishin zu tatsächlich defekten heizelementen oder einer fehlenden phase (400V Heizelement) hatte ich da schon einiges, aber noch kein einziges mal war fehlender druck die ursache.

lg, Anna

0
@Peppie85

In den 37 Jahren als Servicetechniker hatte ich bei solchen Anzeichen nur sehr selten einen defekten Heizkörper oder eine defekte Steuerung. In den meisten Fällen war zu wenig Wasserdruck von der Umwälzpumpe der Fehler, darum gilt es als erstes Abzuklären ob die Umwälzpumpe genügend Wasserdruck entwickelt. Sehr oft kommt man dann drauf dass nur etwas verschmutzt ist

0

Ich wuerde ihn nicht reparierenn lassen, denn die neueren Geraete kommen gerade noch ueber die Garantiezeit. Ich wuerde mir auch keinen Teuren mehr zulegen, die Elektronik ist derart sensibel, es laufen bei den Meisten nach kurzer Zeit nicht mehr alle Programme und die Heizung ist auch oefters hin. Schau Dir doch mal die Geraete bei den Discountern an wie Media Markt, Saturn, da kriegst schon ein gutes Neugeraet fuer knappe 300€, kannst auch eine Garantieverlaengerung auf gesamt 7 Jahre fuer 70€ haben, aber die brauchst eigentlich nicht.

Woast, die Neuere Generation hat bereits Besteckschubladen, hoehenverstellbare Koerbe und laufen fluesterleise, ich glaube , da hast mehr Freude.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es gibt keine Garantieverlängerung auf 7 Jahre.
5 Jahre, sprich 3 Jahre erweitern, oder 10 Jahre, sprich 7 Jahre erweitern bei der Firma Miele.
Und das du es pauschalisierst, dass die Geräte nur noch zwei Jahre alt werden stimmt nicht. Wenn man jedoch ein Gerät für 300€ kauft, ist die Wahrscheinlichkeit hoch. 🙂

0
@xHighSky63

Ich kaufe sehr viele Geraete, auch Defekte. Meine Erfahrung ist so wie ich es geschrieben habe, dazu gehoeren Firmen wie Bosch, Siemens unnd auch Neff, wenn Du andere Erfahrungen gemacht hast, kannst ja die Frage beantworten. Jeder macht so seine Erfahrungen. Viel Glueck weiiterhin und alles Gute.

0

Ich arbeite seit nunmehr über 6 Jahren im Fachhandel für Haushaltsgeräte und kann es dir versichern, dass es nicht so ist, da ich u.a. auch die Reklamationsabteilung geführt habe.
Ein Hersteller, wie Bosch, Siemens und Neff produzieren günstig um günstig zu verkaufen. Das wollen doch die meisten Kunden. Günstige Geräte mit den besten Werten.

& nein, ich kann die Frage nicht beantworten, weil dafür zu viele Anhaltspunkte fehlen, wie zum Beispiel das Alter der Maschine.

0

Vielen Dank für die lebhafte Diskussion. Es ist ja mittlerweile auch in den Medien häufiger thematisiert worden, dass bei elektrischen Geräten das eine oder andere Bauteil - nachlässig oder bewusst, das kann man nicht nachweisen - so ausgewählt wird, dass der Kunde bald wieder ans Geldausgeben erinnert wird. Dass dabei ein kritischer Prozentsatz pro verkauften Geräten nicht überschritten werden darf, weiß der geübte Stratege natürlich.
Jedenfalls ist jetzt bei mir der Entschluss gereift, es mal mit Miele zu versuchen.

0

Hallo Hallgrimur

Es könnte sein dass die Umwälzpumpe keinen Druck aufbaut.

Kontrolliere  ob  sich  die   Sprüharme  leicht  von  Hand  drehen  lassen  und  ob   die  Düsen  alle  sauber  sind.  Wenn   du  die   Sprüharme   in  eine  bestimmte  Richtung  drehst  (z.B.   senkrecht  zur  Tür)  und  das  Programm  startest  und  nach  ca.  2  Minuten   die  Maschine   ausschaltest  und  die  Türe  öffnest   siehst   du   ob  sich  die  Stellung   der   Sprüharme   verändert  hat.

Hat  sich  die  Stellung  der  Sprüharme  nicht  verändert   und  steht  zu  wenig  Wasser  in  der   Maschine,  dann muss  man  den  Wasserzulauf  überprüfen.  In  der   Verschraubung  des  Schlauches,  die  am   Wasserhahn  befestigt  ist,  befindet  sich   ein   Schmutzsieb.  Stelle  einen  Eimer  unter  den  Wasserhahn  und  kontrolliere  ob   das  Wasser  mit  genügend  Druck  rausläuft. Ein 10 Litereimer sollte in 30-40 Sekunden voll sein

Hat  sich  die  Stellung  der  Sprüharme  nicht  verändert   und  steht  aber  Wasser  in  der  Maschine  dann entwickelt  die  Umwälzpumpe  zu  wenig  Druck weil:

Das  Sieb  im  Sammeltopf    verstopft  ist

Die  Verbindung  zwischen  Sammeltopf  und  Umwälzpumpe  verstopft ist  

Das  Kanallaufrad  in  der  Umwälzpumpe verstopft ist  

Hat sich die Stellung der Sprüharme verändert dann ist der Verbindungschlauch zum Heizungsdruckwächter oder der Anschluss des Heizungsdruckwächters verstopft. Der Heizungsdruckwächter ist entweder direkt an der Umwälzpumpe angeflanscht oder mit einem ca. kleinfingerdicken Schlauch mit der Umwälzpumpe verbunden

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Hallo HobbyTfz, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Kommt man an den Heizungsdruckwächter heran, ohne die Maschine aufzuschrauben?
In der Vergangenheit war die Maschine beim Arbeiten schon lauter als sonst, und zwar gab es während des Spülganges öfter so ein anlaufendes Geräusch, dass früher kaum zu hören war, später aber deutlich und irgendwie "ungesund" klang. Ich meine aber dass es nicht die Sprüharme waren, denn wenn die sich drehten, klang alles wie immer.

0
@Hallgrimur

Vom Geräusch her könnte es sein dass das Kanallaufrad in der Umwälzpumpe verstropft ist. Zu Pumpe und Heizungsdruckwächter kommst du nur wenn die Maschine aufgeschraubt wird

0

HobbyTfz,
ich habe den Test so gemacht wie du geraten hast, und es war wie vermutet: Die Arme bewegten sich nicht aber es war genug Wasser in der Maschine.
Also habe ich nach Anleitungen gefahndet wie die Umwälzpumpe zu reinigen geht und kam auf den Tip mit Essigreiniger. Das Positive vorweg: Das Wasser wurde danach tatsächlich wieder warm.
Leider hatte ich gar keine Erfahrung mit dem Reiniger, habe viel zu viel reingeschüttet und die Maschine mit dem Zeug durchlaufen lassen. Sie tat es eine Zeit, dann gab es ein leises "Puff" und der FI-Schalter war raus. In der Maschine war mega viel Schaum und das Wasser wie gesagt warm.
Ich hab sie (Netzstecker gezogen natürlich) aufgeschraubt und gesehen, dass am Boden des "Elektrikraums" Wasser steht (ca. ein halber cm). Die Komponenten sehen trocken aus. Das Wasser kann ich sicher rausbekommen und den Rest trocken föhnen, aber was ich nicht weiß: Habe ich die Umwälzpumpe mit dem Essig geschrottet?

0
@Hallgrimur

Essig macht der Umwälzpumpe nichts. Beim Reiniger muss man genau darauf achten was in der Anleitung steht

0

Das hatte ich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte natürlich den Essigreiniger. Meine Sorge war dass es durch die extreme Schaumentwicklung zu Fehlfunktionen in der Pumpe gekommen und sie undicht geworden sein könnte. Irgendwie muss ja das Wasser aus dem Kreislauf gekommen sein.
Wie auch immer: Ich habe es entfernt, die halbe Nacht den Föhn in den E-Bereich gehalten, und versuche es nachher nochmal mit einem Durchlauf. Wenn ich mich wieder melde, habe ich überlebt ;)

0
@Hallgrimur

Da ist nichts undicht, aber wenn so viel Schaum in der Maschine ist dann läuft der Schaum bei der Türdichtung über und kommt dann in die Bodenwanne.

0

Das macht doch recht zuversichtlich. Nach der Arbeit heute versuche ich einen Durchlauf. Bis dahin müsste alles trocken sein.

0

Was möchtest Du wissen?