Geschichtshausaufgabe hilfe Die frage ist Wie wurde der versailler vertrag von den Siegermächte beurteilt und von den deutschen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage muss man differenziert beantworten, beschränkt auf die wichtigsten Vertragspartner:

  • USA: zu harte Vertragsbedingungen; daher keine Ratifikation!
  • Großbritannien: unentschieden, teilweise zu harte, unakzeptable Vertragsbedingungen.
  • Frankreich: zu milde Vertragsbedingungen.
  • Deutschland: unangemessen harte Vertragsbedingungen, "Diktatfrieden".

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Siegermächte waren natürlich zufrieden ganz anders als die deutschen. Die Unzufriedenheit über die schlechte wirtschaftliche Lage, die reperationen, die Politik (welche nix zu stande brachte) und vieles mehr sorgten dafür dass zum Beispiel Hitler mit seiner nsdap an die Macht kommen konnte. Er sagte dass der Versailler Vertrag absolut ungerechtfertigt war...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also...
Der Versailler Vertrag wurde nach dem 1. Weltkrieg vereinbart. Darin steht dass Deutschland die schuld trägt, reperationen zu zahlen hat und und und. Danach kam die Weimarer Republik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
28.11.2016, 08:29

Nein, darin steht, dass Deutschland und seine Verbündeten die Schuld tragen.

0

Was möchtest Du wissen?