Geschichtsaufgabe nationsverständnis?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also die Restaurationszeit war nachdem Napoleon den Krieg verloren hatte und die Dynastien wieder die Macht in ihrem Land übernahmen.

Mit dem historischen Fachbegriff Restauration (lateinisch restaurare
‚wiederherstellen‘) bezeichnet man allgemein die Wiederherstellung
eines politischen Zustandes, in der Regel die Wiedereinsetzung einer
alten Dynastie, die im Zuge einer Revolution beseitigt worden ist.

(Definition auf Wikipedia)

Nachdem Napoleon besiegt worden war, waren viele Leute in Deutschland der Meinung, dass Deutschland nun endlich geeint werden müsse, aber die Mächtigen der Zeit entschieden sich wieder für die Kleinstaatlerei, weil keiner von denen Macht verlieren wollte. https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_Kongress

Aber die Menschen waren weiter der Meinung, dass alle Deutschen endlich zu einer Nation werden müssen, anstatt von Bayer, Preuße, Sachse,... es gab dann 1848/49 eine Revolution, deren Ziel es war Deutschland auf demokratischer Basis zu einen, doch die Revolution scheiterte, auch weil die Abgeordneten sich nicht auf eine Lösung einigen konnten. https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Revolution_1848/1849

Die Germania stand für die Einigung Deutschlands, sie war auch im Deutschen Kaiserreich (1871-1918) ein wichtiger nationaler Gegenstand, auch das, in der Zeit sehr populäre Lied, Die Wcht am Rhein wurde für sie geschrieben.

Das ist auch noch ein sehr populäres Lied aus der Zeit:

https://de.wikipedia.org/wiki/Des_Deutschen_Vaterland

Hoffe ich konnte helfen :)

Du bist nicht zufällig aus Weimar?

Was möchtest Du wissen?