Geschichtliche Entwicklung im Verhältnis Arbeit-Freizeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beschäftige dich doch mal mit der Entstehungsgeschichte der Gewerkschaften in der Zeit der Industrialisierung. Bevor es die gab, waren Arbeitszeiten jenseits von 12 Std. keine Seltenheit.

Heute wird ein 3x8 Std.-Modell angestrebt: 8Std. Arbeit, 8Std. Freizeit, 8Std. Schlaf.

Und aus "Work-Life-Balance" wird eine eigene Wissenschaft gemacht. Kannst du auch mal googeln.

In der Antike, im Mittelalter und auch später gab es keine Einteilung in Arbeit und Freizeit. Diese Sortierung stellte sich erst im Industriezeitalter ein.

Was möchtest Du wissen?