Geschichte zur Frauen- Herreninsel am Chiemsee

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Chiemsee liegen insgesamt drei Inseln, die Fraueninsel, die Herreninsel und die Krautinsel, die aber relativ klein und unbewohnt ist, im Sommer sind dort Kühe zum Weiden.

Auf der Fraueninsel gibt es ein Nonnenkloster, das auch heute noch von Nonnen geführt wird. Dort finden Seminare und Workshops statt und es gibt einen Klosterladen, in dem die Nonnen unter anderem selbstgemachten Likör und vor allem die beliebten "Marzipanfische" verkaufen. Neben dem Kloster ist auch eine Turnhalle, die sie zu ihrer Morgengymnastik nutzen. Auf der Fraueninsel wohnen außerdem viele Fischerfamilien, von denen jede ihren eigenen kleinen Hafen hat (bzw. eine Mole, wo sie ihre Boote und Netze lagern können). Im Sommer kann man an vielen kleinen Ständen oder in kleinen Biergärten ihren frischgefangenen oder geräucherten Fisch kaufen und essen, umgeben von den berühmten Blumengärten der Insel. Ebenso haben sich Künstler auf der Fraueninsel niedergelassen, vor allem im Keramikkunstwerk. Zu erwähnen ist noch die wunderschöne Kirche mit einem kleinen Friedhof. In den Kirchenstühlen stehen noch überall die Namen derjenigen, denen sie "gehörten".

Auf der Herreninsel gab es vor langer Zeit einmal ein Mönchskloster, das heute aber nicht mehr besteht, wobei einzelne Gebäudekomplexe noch vorhanden sind und zu kulturellen Zwecken (Kunstaustellungen, Konzerte)genutzt werden. Auf dieser größten Insel des Chiemsees steht das Schloss "Herrenchiemsee" vom bayrischen König Ludwig II. , eine verkleinerte Kopie des französischen Schlosses Versailles (erbaut vom "Sonnenkönig" Ludwig XIV.), die Ludwig aus Geldmangel jedoch nie fertigstellen konnte. Vom Dampferanlegesteg (Dampfer verkehren zwischen den beiden Inseln und verschiedenen Dörfern am Ufer des Chiemsees wie Gstad, Prien, Chieming) aus geht man etwa 20 min durch Laubwälder und Wiesen bis zum Schloss.

Das als kurzer Überblick... :) Bei weiteren Fragen helfe ich dir per Kommentarfunktion gerne noch weiter!

Auf der Fraueninel gibt es das älteste Nonnenkloster, war früher mal ein Internat. Das Wahrzeichen der Insel ist der freistehende Kampanile, die karolingische Torhalle, der älteste Hochbau Süddeutschlands. Die Abtei der Benediktinerinnen auf Frauenwörth liegt inmitten einer ursprünglichen schönen Landschaft des bayerischen Alpenvorlandes auf der Fraueninsel im Chiemsee.

Die Fraueninsel ragt bis zu 8 m über dem Seespiegel heraus, ist 12 ha groß und in 20 Minuten auf bequemem Uferweg zu umgehen. Sie ist mit über 50 Häusern und ca. 250 Einwohnern sehr dicht besiedelt. Etwa ein Drittel der Gesamtfläche bedeckt der Klosterbereich.

Auf der Herreninsel gibt es ein Schloß, kein Kloster. Das Schloss wurde 1878-85 von König Ludwig II von Bayern als Nachbildung des Schlosses Versailles erbaut, jedoch nie fertiggestellt. Heute befindet sich die gesamte Insel im Besitz des Freistaates Bayern. Das Schloss kann das ganze Jahr besichtigt werden. Die Insel sind durch regelmäßigen Schiffsverkehr erreichbar.

Hast Du noch nie etwas von dem Schloss Herrenchiemsee gehört ? Das gehört auf jeden Fall da rein. Und die Insel sind IM Chiemsee, nicht AM Chiemsee, Mensch !!!

Wer kennt günstige Unterkunft am Innradweg, Pocking Tittmoning Chiemsee?

Wer kennt günstige Unterkunft für eine Nacht oder im Campingplaz (Zelt) am Innradweg von Passau bis Tittmoning und in der nähe von Chiemsee? Am besten in Pocking, Tittmoning und Chiemsee im Umkreis von 10km. Oder gute Webseite wo man auch Private Übernachtungsmöglichkeit finden kann.

...zur Frage

was sollte man bei einem Ausflug zum Chiemsee unbedingt machen? :-)

Hallo,

ich möchte gerne einen Tagesausflug zum Chiemsee machen. Dabei möchte ich mir den Sonnenuntergang von der "sundownerbar" aus ansehen.
• Da ich nicht ortskundig bin, würde mich interessieren was man unbedingt machen sollte, wenn man am Chiemsee ist :-) • Ist es besser, wenn man mit dem Auto fährt oder kommt man mit dem Bayern-Ticket auch gut rundum? :-) Bin auf eure Tipps gespannt! LG

P.S.: Wir sind zwei Personen, zwischen 16 und 19 Jahre alt. Wir wollen nicht so viel Geld ausgeben (deswegen auch nur ein Tagesausflug).

...zur Frage

MSA Thema?

Hey Leute kennt ihr ein richtig interessantes Thema in Geschichte über das ich eine Präsentation machen könnte???

DAnkE

=)

...zur Frage

Worum geht es im Ermächtigungsgesetz 1933?

Hey:) Ich finde dazu halt echt nix im Lehrbuch oder im Internet, wir schreiben morgen eine Klassenarbeit in Geschichte und es wäre sehr Hilfreich wenn mir jemand da eine Antwort geben könnte.. und nein, ich bin nicht zu faul.😄

...zur Frage

Mord steckt in uns - aber warum sind fast 90 Prozent aller Mörder männlich..?

Eine Frage an alle Kriminologie Experten :D Habe letztens rein zufällig diese Statistik gelesen, aber ich frage mich warum denn die Männer so stark dominieren und die Frauen eher so selten morden?

...zur Frage

Hilfe bei einer 20 minütigen Projektpräsentation?

Das Thema lautet "starke Frauen - einst und heute". Es soll auch die Fächer Physik, Geschichte und Englisch umfassen. Habt ihr Ideen was ich erzählen könnte? Und wie schaffe ich die Präsentation frei zu sprechen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?