Geschichte Studium ja/nein?

5 Antworten

Nein, eine so stabile Lebensgrundlage bietet der Abschluss nicht. Es ist eher so, dass du flexibel sein musst, befristete Arbeitsverhältnisse sind üblich.

Das Studium ist nicht berufsqualifizierend, insofern brauchst du ein Ziel und musst im Studium Praxiserfahrungen sammeln und Netzwerke knöpfen.

Die Suche nach Arbeit kann sich mitunter schwer gestalten.

Meine Antwort bezieht sich auf Erfahrungen aus dem Freundeskreis. Viele haben nach dem Studium noch etwas anderes draufgesetzt (Ausbildung) , um ein stabiles Arbeitsverhältnis zu bekommen oder Arbeiten in komplett anderen Bereichen, kämpfen sich mitunter durch.

Das ist sehr schade, aber wenn du eine sichere Zukunfsrperspektive brauchst, dann würde ich persönlich abraten.

Geschichte ist meines Erachtens ein klassisches Studium für Leute, die das Fach so sehr mögen, dass die spätere Berufswahl für sie erst einmal zweitrangig ist.

Mit einem reinen Geschichtsstudium ist es relativ unwahrscheinlich, außerhalb von Universitäten, Stiftungen oder eventuell in Boden- und Denkmalpflegeämtern (dann aber oft über ein Archäologiestudium) tatsächlich auch im Beruf weiter an Geschichtsthemen zu arbeiten.

Und diese Stellen haben es an sich, dass sie a) nicht übermäßig gut bezahlt werden (man kann davon leben), b) oft befristet sind und c) überraschend oft auch eine Promotion verlangen.

Du solltest ein reines Geschichtsstudium also meines Erachtens nur aufnehmen, wenn du das alles in Kauf nehmen kannst, aber auch damit leben kannst nachher möglicherweise in einem Beruf zu landen, der mit Geschichte nichts mehr zu tun hat.

Und noch meine persönliche Perspektive: Ich habe im Freundeskreis einige Historiker. Keiner von denen nagt am Hungertuch und die meisten sind tatsächlich in (überwiegend befristeten) Jobs gelandet, die sich in den oben beschriebenen historischen Arbeitsfeldern bewegen. Die Promotion haben die wenigsten geschafft und auch das waren sehr knappe Jahre. Es gibt aber auch Fälle, die jetzt in Hochschul- oder Stadtverwaltungen in anderen Kontexten arbeiten. Relativ sichere Jobs, hat aber eben nix mehr mit Geschichte zu tun.

Beste Grüße!

Was möchtest Du wissen?