Geschichte für einen Freund schreiben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Je nachdem wie deine Lebensansichten sind:

Schreibe eine ganz normale Alltagsgeschichte, also die völlig normal anfängt. Ihr habt einen freien Tag oder geht nach der Schule noch irgendwo hin.

Dann passiert aber etwas Außergewöhnliches, entweder

  • Horror
  • Mystic / Magic
  • Science Fiction
  • Lustig

Also du schreibst dann so weiter, daß aus einer normalen Alltagssituation in eine der geschilderten Bereiche umschlägt. Ein Massenmörder verfolgt euch, ihr seht eine Fee die auf einem Einhorn reitet, es landet ein Außerirdischer und bittet um Hilfe oder einer den ihr nicht leiden könnte verliert seine Unterhose

keine Ahnung - also du verstehst, wie ich das meine. Vielleicht hab ich deine Fantasie damit angeregt.

Am Ende mußt du so schreiben, daß man nicht genau weiß, ob das jetzt wirklich passiert ist oder nicht. Im Beispiel mit der Fee hat dann jemand ein goldenes Haar noch an der Jacke abends zuhause (vom Einhorn), oder daß der Vater erzählt, er hat in den Nachrichten vom Ausbruch dieses Psychopathen gehört und daß der sich in der Nähe rumtreibt ....

mach ein Cluster-Brainstorming

Schreib dazu einen Startbegriff auf ein großes
Blatt Papier, wie zum Beispiel "Geschichte" oder "Freund",
mach einen Kreis darum und dann schreib alle Begriffe auf die dir
dazu einfallen. Mach auch um diese Begriffe Kreise und verbinde mit
Pfeilen die Begriffe mit ihrem Ursprung (pfeil vom ursprung zum neuen
Begriff deutend).

Dabei darfst du nicht bewerten, jeder Einfall ist
gleich gut und keiner schlecht. Wenn du das eine Weile lang machst
wirst du merken dass dich nach und nach eine Idee beschleicht und du
auf einmal Lust bekommst zu schreiben.

Was möchtest Du wissen?