Geschenktes Auto zurück - Kratzer - Schadensersatz?

11 Antworten

Es gibt eigentlich nur drei Gründe, die vor Gericht die Rücknahme einer Schenkung glaubhaft durchsetzbar machen:

Verarmung des Schenkers (§ 528 BGB)
Einrede des Notbedarfs (§ 519 BGB)
Grober Undank (§ 530 BGB)

Also erst mal ganz easy auf dich zukommen lassen und die Rückgabe mit Berufung auf die Schenkung verweigern.

Das Fahrzeug befindet sich seit längerer Zeit in deinem Besitz, was die Annahme einer Schenkung unterstreicht. Zur Sicherheit würde ich aber einen Anwalt aufsuchen.

Danke für die vielen Antworten.
Es bleibt für mich leider dennoch fraglich, denn wie ich schon vermutet hatte - steht Recht (Eigentümer wegen Unterlagen) gegen Recht (Schenkung ist Schenkung). :(

Er hat in einer Whatsapp Sprachnachricht noch gesagt, "er findet es toll, dass ich den Wagen mittlerweile so positiv wahrnehme und freut sich, dass ich diesen nun mehr mit mir und weniger mit ihm verbinde. Das war kurz vor seiner Nachricht, in der er mir das Auto nun verkaufen will. Er bezeichnet es selbst als großen Fehler mit dem Auto (formuliert es aber nicht mit dem Wort SCHENKUNG, sondern nur "das mit dem Auto").

Alle in meinem Umfeld wissen, dass ich damals kein Auto haben wollte, da ich unabhängig (finanziell) sein wollte. Daher kam seine Schenkung als Freund.
Und deshalb wissen es sehr viele - eigentlich alle um mich herum (Freunde, Familie, Geschäftskollegen) - dass er es mir geschenkt hat. Und aufgrund meiner damaligen "Einstellung" hatte er ja auch die Versicherung etc. auf sich genommen.

Ich schätze, am Ende habe ich dennoch schlechte Karten, denn er ist rechtmäßig Eigentümer und ich habe keine "Beweisunterlagen". .... Nur eben Zeugenaussagen.
:(

Ein sehr guter Freund hat mir vor ein paar Monaten ein Auto geschenkt.

Hast du irgendetwas, dass diese Schenkung beweist?

er hat den Brief, sowie einen Zweitschlüssel. ... Lediglich den Fahrzeugbrief plus ADAC Karte, die er mir dazu bestellt hat, habe ich.

Zwei Briefe? Ich nehme an, du meinst einmal den Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil 1.

1

ja, ich meine natürlich einmal den Brief und einmal den Schein... sorry... ;-)

1

Motorschaden / Fahrzeugbrief auf der Bank

Hallo zusammen, Ich habe ein sehr großes Problem. Mein Auto hat einen Motorschaden kann es auch nicht mehr von a nach b fahren. Mein Fahrzeugbrief liegt auf der Bank, leider weigern die sich denn mir auszuhändigen. Kann das Auto aber auch nicht auslösen. Brauchen denn nachweis was es noch dafür bekommen würde, kann das Auto aber nicht zu einem Händler fahren.Wie denn auch mit Motorschaden. Habe ihnen schon denn Zettel vom ADAC geschickt das es einen Motorschaden hat und ich es nicht mehr fahren kann. Habe ja vor meine Raten nach wie vor zu bezahlen, hatte das auch der Bank geschrieben trotzdem weigern sie sich. Was kann ich eure Meinung nach tun? Bitte helft mir ich bin am verzweifeln. Schrotthändler habe ich auch schon angerufen, der hat gesagt das er es ohne Fahrzeugbrief nicht verwerten kann.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?