Geschenke verzollen wenn man von der USA einreist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch für Geschenke sind Abgaben fällig. Wenn Du die Freigrenzen im Reiseverkehr überschreitest, bleibt Dir nur noch die Möglichkeit der vereinfachten Abgabenberechnung. Der pauschalierte Abgabensatz beträgt 17,5 %, sofern die Wertgrenze von 700 EUR nicht überschritten wird.

Und in jedem Fall die Rechnungsbelege (auch wenn es Geschenke sind) mitführen.

Wenn Sie keinen Kaufbeleg mehr haben, so ermittelt die Zollstelle den Wert der Ware. Dabei wird entweder von Preisen aus vergleichbaren Einfuhren ausgegangen oder - sofern nicht bekannt - der Wert Ihrer Reisemitbringsel geschätzt.

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Ueberschreiten-Reisefreimengen/ueberschreiten-reisefreimengen.html;jsessionid=F521BC57CCCA385DCADB5616DBCBF6D5?nn=97294

Das ist falsch. Auch Geschenke muss man verzollen. Sonst würde ja jeder seine gekauften Sachen als Geschenke deklarieren. Geschenke müssen ganz normal verzollt werden.

Ja das hab ich mir auch gedacht. hab des halt bei Kabel1 gesehen, bei irgend so ner Zoll sendung

0

Bei der Rückkehr nach Deutschland darfst Du Waren im Wert von 430 EUR zollfrei einführen. Alles, was darüber liegt (-> unteilbare Menge), wird pauschal mit 17,5% versteuert.

Also: am Besten die Belege für die Neuwaren mit in's Handgepäck nehmen.

Was möchtest Du wissen?