Geschenke für dreijährigen Sohn?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

die genannte zaubertafel ist super. magmadudel oder wie das heisst ist auch toll man malt mi9t magnneten in verschiedenen formen auf eine tafel.

wie wäre es mit dingen zum basteln. stifte, kreide ,wachsmalstifte, buntes papier und ein buch mit ideen zum nachbasteln oder ein buch über papierflieger.

ist echt schwierig wenn er schon alles hat.

vielleicht ein kinderkassettenrecorder mit ein paar kasetten. müssen nicht viel sein von seien rlieblingsserie.

Ich hab einen großen Kuschelbären, der auch heute noch auf meinem Bett hockt mit ca. 4 Jahren zu Weihnachten bekommen:) *in Erinnerungen schwelg *

War mir immer ein Beschützer wenn ich abends Angst hatte oder er hat mich getröstet. Ist das gleiche wie mit nem Hund, der widerspricht einem nicht guckt drollig und ist immer da wenn man ihn braucht:D

Ist er Fan von einer bestimmten Kinder-Fernseh-Serie? Da kann man ihm sicher irgendwas schenken so richtung T-Shirt oder Pullover oder so. Also mal so als Idde oder anderes wenn es das gibt zu der Serie, zb Kuscheltiere bzw. Figuren und so.

Chemiebaukasten, Zaubertrickkasten

der Junge ist 3 Jahre alt... soll er die Hütte abfackeln?

1
@stefanpeter

nun Chemie gibt es auch für 3 jährige. Lackmuspapier in Urin Zucker Wasser tauchen z.B. also alles Alltagsdinge

0

Was ganz kleines einen Fußball oder so und dann einen Gutschein für einen Ausflug in den Zoo oder so was. Schenk ihm Zeit und was kleines zum Auspacken.

Eben. Ihr fahrt mit ihm zum Zoo, sagt nicht, wohin ihr fahrt, und nur, dass dort eine Überraschung auf ihn wartet. Kleine Kinder lieben Tiere, die sie nur aus Bilderbüchern kennen!

0

Mein Sohn bekommt zB nur 2-3 Geschenke von allen insgesamt. die ganzen verwandschaft gibt mir Geld und ich kaufe ein angemessenen großes Geschenk (wenn rest dann aufs Sparbuch), das auch Sinnvoll ist. Und dann was von uns und das reicht vollkommen.

0

Erstmal danke für die Antwort - ich suchte ja auch nach KLEINIGKEITEN zum Auspacken, weil er sich eben so aufs Auspacken freut. Die Zeit für ihn nehmen wir uns so oder so (so weit es geht) und eine Zoo-Jahreskarte haben wir auch, so dass es für ihn nichts Besonderes mehr ist...

0

Ach ja, und das mit den Gutscheinen wird er auch noch nicht verstehen. Er soll halt an DEM Tag seinen Tag haben.

0

Süßigkeiten, einen Bastelkasten oder so...

Dann vielleicht ein Bobby-Car oder eine Carrera-Bahn.

Allerdings muss es ja nichts zu großes sein, da für einen 3-jährigen Geld noch nichts bedeutet(Waren das noch Zeiten, als man alles toll fand und nichts an seinem materiellen Wert gemessen hat...)

Ein paar ganz gewöhnliche Holzbausteine.Einlegepuzzle.

Man kann nie genug von Duplo-Lego haben und Bücher.

einen Tag im Freizeitpark

Hi! Habe meinen Neffen einen Holzbastelkasten (€12,50) gekauft. Auf der Packung stand so was wie "Mit Hilfe von Papa oder Mama übt der Kleine seine Motorik (mit Hämmerchen), Zusammenspiel und Geduld", so oder so ähnlich. Sein Papa hat es ca. 4 Wochen später mit ihm aus dem Karton geholt und sie haben schon einige gemeinsame Std. verbracht. Wir haben sogar den "Geschenk-des-Geburtstags-Kompliment" bekommen....

Wie kann man in dem Alter schon so viele Spielsachen haben? Wie wäre es mit schönen Steinen, die er ganz bunt anmalen kann? Oder ein Spiel (Bobbycar Rennen)?

Ein Zeitschriftenabo :D nein, quatsch.. Autos sind doch nett, auch, wenn er schon einige hat. Ist wirklich schwer..

Warum überschütten nur alle ihre Kinder, wenn sie doch selbst schon merken und sagen "er hat eig. schon alles".

Nehmt das Geld und legt es i-wie an für ne spätere Berufsausbildung, Ersteinrichtung, Mofa, Auto, Führerschein... DARÜBER freuen sich die Kids später.

Ob da JETZT ein Trumm Spielzeuch mehr in der Kiste liegt, ist den (allerallermeisten) Kinder in diesem Alter völlig schnuppe!

Sorry - ist nicht böse gemeint, aber my sister is like the same inkonsequent Mom like you ;-)

Genau deswegen frage ich ja auch nach Kleinigkeiten. Natürlich hat er im Laufe der Zeit einiges von uns bekommen und etwas von Freunden/Verwandten geerbt. Aber: Es ist der erste Geburtstag, den man bewusst wahrnimmt und sich der Kleine wie ein Schneekönig drauf freut, weil er das ganze Jahr lang bei allen Geschenken für fremde Personen hören musste, dass er auch erst welche bekommt, wenn er Geburtstag hat und auch "Bobo" aus DEM Kinderbuch schlechthin Geschenke zum Geburtstag bekommt und wir ihm immer gesagt haben, dass er zu seinem Geburtstag auch Geschenke auspacken darf. Er hat noch nie bewusst Geschenke bekommen und nichts auspacken können und darauf freut er sich so sehr. Es ist ihm wohl egal, ob er etwas für 1 Euro oder 30 Euro auspackt - aber "Kleinigkeiten" schenken wollte ich schon. Daher finde ich den Beitrag absolut überflüssig und bin froh, dass ich nicht Eltern hatte, die wie Sie getickt haben... (P.S.: Ich stelle fest, Sie können ein paar Wörter englisch, leider nur ein paar...)

0
@Ando74

Ich möchte mich für den Beitrag entschuldigen!

Das mit den "Kleinigkeiten" zum Auspacken hatte ich überlesen und bin daher mit meiner Antwort völlig übers Ziel hinaus geschossen!

Sorry... ach nee... Entschuldigung dafür!

Natürlich will der Kleine was zum Auspacken haben... und soll er ja auch haben. Ein Knuffeltier oder ne Hörspielkassette vielleicht?

0

Einen Spongebob.

Was möchtest Du wissen?