Geschenke an den Ex zurück?

5 Antworten

ich würde mit ihm darüber reden, und ihn fragen ob er diese zurück will. wegen des geldes und so. aber wenn er nein sagt würde ich sie behalten. eigentlich würde ich nur wegen des laptops fragen. die kette und das chanelparfum würde ich nicht zurückgeben, das kommt irgendwie doof. und wird ihn sicher noch mehr verletzen. viel glück :)

Danke auch Dir für Deine Antwort und das Glückwünschen :) Verletzen will ich ihn wirklich nicht.

0

Hmmm heikel.... diese dinge gehören dir. er fordert sie nicht zurück, er würde sie auch nicht zurückhaben wollen wenn er begreift das du ihn nicht mehr haben möchtest. steht er stellvertretend für so eine geschichte rate ich dir das auch nicht (willst du ja selber nicht). DENN: auch für ihn dann schmerzliche Erinnerung.

Beschissene idee.... schenk sie weiter. An wen dem du mut machen möchtest...

Danke für die Antwort. Das ist eine gute Idee mit dem Verschenken.

0

würde ich nicht machen, zu mal ihr euch ja mal gut verstanden habt. geb es nur zurück wenn du ihm eins reinwürgen willst. Ich an seiner stelle würd´s nicht zurück haben wollen.

Danke auch für deine Antwort. Rachegelüste so wie "Reinwürgen" ist das Letzte an was ich denke.

0
@minimalsun

dann laß es auf sich beruhen. Es war sicher nicht alles schlecht in den 3 Jahren.

0

Trennung - Wem gehört was?

Hey Leute. Es ist zwar nicht aktuell, aber rein rechtlich bin ich sehr neugierig. Ich erkläre euch am besten mal das "Problem". Es geht um eine Beziehung, sprich keine Ehe. Das Paar trennt sich, ggf. muss Frau/Mann ausziehen oder einer von beiden/beide haben noch Sachen bei sich die dem anderen gehören. Diese Sachen einfach zu behalten dürfte rechtswidrig sein, und da setzt auch meine Frage an. Wenn sich einer von beiden weigert seinem Expartner etwas wiederzugeben, könnte dieser durch die Rechnung beweisen, dass er der rechtmäßige Eigentümer ist und würde so zurück an seinen Besitz kommen. Was passiert jedoch, wenn sagen wir mal der Mann im Laufe der Beziehung Geld in diese gesteckt hätte, in Form von Schmuck, Kleidung, Schuhen, Möbeln, etc. Die Frau davon ausging es waren Geschenke, der Mann es ihr jedoch nur ausleihen wollte? Natürlich wären noch alle Rechnungen vorhanden. Ein Schenkungsvertrag wäre auch nie zustande gekommen, zum mindest keiner der als Beweis anerkannt werden würde. Die Frage ist also: Wäre es rechtlich möglich, dass Mann in dieser Situation seine Kleider, Ringe, Ketten, etc. wiederbekommt?

...zur Frage

Geschenke nach Trennung zurück verlangen?

Mein ex Freund hat mir in unserer Beziehung ein Auto geschenkt was aber noch einige Jahre finanziert werden muss. Die Finanzierung läuft auf seinen Namen. Das Auto, also der Fahrzeugbrief etc, allerdings auf meinen Namen. Bisher hat er auch nach Trennung brav weiter gezahlt, jetzt weigert er sich allerdings. Gibt es rechtlich irgendwelche Chancen für ihn da raus zu kommen? Ich will nicht auf dem Geld sitzen bleiben aber will das Auto auch behalten, er hat es mir schließlich Geschenkt und wir haben auch keinen Schenkungsvertrag oder ähnliches gehabt.

...zur Frage

Mein Freund schenkt mir nichts, aber will selber welche haben?

Mein Freund (16) und ich sind ein halbes Jahr zusammen. Während der Zeit hatten wir schon ein gemeinsames Weihnachten und ein gemeinsames Ostern. Als Weihnachtsgeschenk bekam er einen selbstgemachten Adventskalendervon mir mit vielen persönlichen Geschenken (z.b. ein selbstgeschriebenes Tagebuch über unsere Beziehung und das drum herum). Er hat sich mega gefreut. Ich bekam von ihm dann einen Riesenteddybären und hab mich voll gefreut, aber haltet euch fest: der ist nur eine Leihgabe. Hat mein Freund wortwörtlich so gesagt und ach so gemeint, denn wenn wir uns trennen sollten, will er den zurück. Das ist doch nicht normal?!

Zu Ostern wollte ich ihm dann eigentlich nichts schenken, weil ich ihm zwischendurch schon oft was schenke, z.b. schreibe ich ihm Briefe, selbstgemachte Bilder (weil er mal den wunsch danach äußerte) und bringe ihm mal was vom einkaufen mit. Seine Lieblingsschokolade oder irgendwas was er sich aussucht. Ich schenke wirklich gerne und es freut mich, wenn er sich freut. Aber ihm reicht das nicht. Er meinte, er würde schon was zu ostern von mir haben wollen, weil ich ja auch den teddy von ihm bekommen habe und er mir gelegentlich essen ausgibt (wobei er vergisst, dass auch ich ihm schon öfter was spendiert habe oder wir die rechnung teilen). Ich hab ihm dann zu ostern eine Tüte voll mit seinen Lieblingssüßigkeiten gemacht, nichts großes oder so, aber von ihm hab ich dann tatsächlich gar nichts bekommen, da er mir ja schon genug schenken würde. Tut mir leid aber was denn? Ich habe hier bei mir zuhause ein paa Klamotten von ihm, die er mir geliehen hat und einen Teddy, der ne Leihgabe ist. Sein zimmer hingegen ist voll mit sachen, die ich ihm geschenkt habe. Von persönlichen und zeitaufwendigen sachen bis zu denen die etwas mehr geld kosten. Aber er ist immer noch nicht zufrieden..

Während unserer Beziehung bekam ich "nur" 2 pflanzen von ihm und eine rose von ihm GESCHENKT (der Rest ist ja nur geliehen), weil ich eine wichtige Prüfung bestanden habe, doch obwohl er viel mehr bekommt, findet er, dass ich ihm zu wenig schenke und schon genug von ihm bekommen hätte.

Könnt ihr mir sagen was mit ihm nicht stimmt? Wir sind beide schüler und sind beide finanziell recht eingeschränkt, aber ich gehe neben der Schule noch arbeiten um überhaupt etwas geld übrig zu haben wohingegen er alles von seinen eltern bezahlt bekommt.

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass er total materialistisch und auf geld fixiert ist, aber so wie er sich verhält ist doch nicht normal?! Oder sind die Geschenke eurer Partner auch alles leihgaben?

Ich würde gerne mit ihm darüber sprechen, aber irgendwie fehlen mir dafür die Worte. Könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

feste freundin exfreund drama?

Meine Freundin und ich sind jetzt seit 6 Monate zusammen. Vor unserer Beziehung gab es jemand anderen und sie wurde von dem betrogen. Schon nach einigen Wochen hat sie mir alles erzählt und hat ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht der erste freund bin und und und... Ich als ihr Freund will natürlich, dass sie den jungen vergisst und ihre ganze Vergangenheit, damit sie nicht immer depriphasen hat und es klappt auch immer für paar Wochen aber dann kommt bei ihr immer alles hoch und es fängt wieder von neu an. Ist leider eine Fernbeziehung und wir haben uns auch nur 7x getroffen, telefonieren aber fast täglich mehr als 3h.

Jetzt zu meine Frage. Was muss ich machen, dass sie endlich mit ihrer Vergangenheit abschließt? Ich habe eigentlich schon fast alles getan, habe ihr gesagt, dass sie sich nicht schuldig fühlen muss, war sehr warm zu ihr und habe ihr immer das Gefühl gegeben, dass ich sie so liebe wie sie ist und ich garkein zweifel habe. Als ich gemerkt habe, dass es null klappt wurde ich bisschen strenger und habe sie auch gezwungen sie solle nicht mehr darüber nachdenken, hat aber auch nicht geklappt. Letztens z.B (gestern) hat sie ein Spiel mit ihrer Schwester gespielt dass sie auch mit ihrem ex meistens gespielt hat und hat halt die Gegenstände gesehen die von ihm gekauft wurden pipapo und dann kam alles hoch und wir haben wieder eine halbe stunde das gleiche thema durchgekaut und die hat wie immer gesagt, dass sie will dass er genauso leidet wie sie es getan hat. Sie sagt mir auch immer, dass sie mit dem thema irgendwie nicht abgeschlossen hat, weil es da keine kommunikation zwischen denen gegeben hat und sie es irgendwann machen muss(aber es nicht will).(soll ich vllt den freund anschreiben und ihn zwingen dass er sich entschuldigen soll? er wohnt in einer anderen stadt und die sehen sich nicht und hatten nach dem fremdgehen auch garkein kontakt mehr)

irgendwelche tipps was man da machen kann. ich glaube auch nicht, dass ich das lange aushalte ganze zeit alles zu versuchen um dann mitzubekommen, dass es doch nichts gebracht hat. sie 17 ich 20

...zur Frage

Exfreundin hat mich nur noch gern, kommt sie zurück?

Meine Exfreundin hat sich gemeldet als ich sie fragte wie es ihr gehe hat sie geschrieben. Gut und das sie sehr oft an mich denkt, dass keiner mich ersetzen kann und das sie oft meine briefe und geschenke ansieht und es dabei ihr weh tut. Sie meint das sie mich sehr schätzt und gern hat. Aber es niemehr so sein wird wie es war. Und deshalb möchte sie das ich sie loslasse und wir uns aus dem weg gehen. Sie seih sich bewusst einen wundervollen Mann verloren zuhaben. Die vorgeschichte ist das sie mich im November 2014 ohne vorwarnung die Beziehung per Anruf beendet hat. Die Beziehung verlief 8 Jahre. Weil sie mich nicht mehr liebte..

Ich rannte ihr hinterher aber nichts nützte..

Habe immer noch die Hoffnung das sie zurückkehrt aber im momment sieht es schlecht aus.. Was denkt ihr?

Laut ihrer Nachricht hat sie mich nur "gern" und liebt mich nicht...

...zur Frage

Ex einen Brief schreiben trotz Freundschaft? Wie würdet ihr Jungs/Männer reagieren?

Mein Ex und ich haben uns vor Monaten getrennt. Wir sind im Guten auseinander gegangen, weil es nicht mehr lief und wir kaum Zeit mehr für einander hatten (Abiturphase). Angefangen hat es aber von ihm aus, wenn es nach mir ginge hätten wir das anders lösen können. Er bot an, eine Pause zu machen und Freunde zu bleiben, sagte aber auch, dass es nichts daran ändert, dass er mich liebt. Das ist total widersprüchlich, aber ich hatte es zu akzeptieren.

Ich kam mit der Trennung nicht wirklich zurecht, woraufhin ich den Kontakt abgebrochen habe. Als ich geglaubt habe, es ginge mir besser nahm ich ihn wieder auf und jetzt sind wir sowas wie Freunde, reden/schreiben ab und zu, er war auch letztens auf meinem Geburtstag. Meine Gefühle für ihn sind aber immer noch da. Manchmal lassen sie sich sehr gut verdrängen, manchmal überwältigen sie mich. Dass ich noch welche habe lasse ich mir nicht anmerken aber ich glaube er weiß es.

Jetzt hat er in letzter Zeit wieder angefangen ein wenig zu flirten und war danach einige tage nicht erreichbar. Und dann wieder.

So viele Dinge sind noch ungeklärt und ich habe reflektiert und meine Fehler gemerkt. Ich möchte ihn aber nicht darauf ansprechen, was das jetzt ist. Ich würde es mich nicht trauen und möchte auch nicht alles zerstören.

Deswegen hatte ich vor einen Brief zu schreiben, wo ich alles reinschreibe, was mir durch den Kopf geht (natürlich keine kitschige Liebeserklärung), den ich ihm kurz vor den Sommerferien gebe, damit er Zeit hat nachzudenken (ohne Klausuren). Ich möchte schreiben, dass ich gemerkt habe, was schief gelaufen ist, dass ich das vielleicht hätte ändern sollen und das wir das vielleicht geschafft hätten und so weiter. und ich möchte ihm sagen, was er für mich ist, und ihm dafür danken.

Ich würde ihm einfach noch so viel sagen wollen, ohne viel zu erwarten; wobei ich sagen muss er hat sich in schon so vielen Situationen bewiesen, dass er nicht reagiert wie ein piep.

Ist das eine gute Idee? Wie würdet ihr Jungs/Männer in so einer Situation reagieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?