Geschenk zur Kommunion (Mädchen)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geld.

4

Wie viel ist da die Frage?

0
34
@jess28599

So viel wie du dir leisten kannst. Ein Verwandter, oder ein Erwachsener, kann natürlich wesentlich mehr schenken, als ein Jugendlicher im selben Alter. Wenn allerdings deine Familie dieser Familie nahesteht, kann das Geldgeschenk auch gerne schon wieder etwas höher sein. Wenn deine Familie aber mit dem Kommunionkind nichts zu tun hat, und nur du selber schenken sollst, dann überlege, was du dir leisten kannst.

0
34

Jetzt werden die Kinder für die Kommunion auch schon bezahlt?

Dass man zur Firmung oder Konfirmation ein Geschenk bekam, war auch zu meiner Zeit üblich (ist schon lange her), auch wenn man nicht so unter Geld begraben wurde wie heute. Und auch zur Taufe war es üblich, was zu schenken, wenn man eingeladen war. Aber sonst?

Gibt es überhaupt noch etwas, was die "Christen" aus reinem Glauben tun, also ohne dafür bezahlt zu werden?

0
28
@Zicke52

Nein, junge "Christen" gibt es nichtmehr, die heutige fundierte Wissenschaft vertreibt alle.

0
22
@Zicke52

Liebe Zick(e)52 auch zu unserer Zeit war das Geldgeschenk zur Kommunion schon längst üblich. Tue nun bitte nicht so, als wenn früher alles besser gewesen wäre.
Ich habe mir von meinem Kommunionsgeld mein erstes gutes Fahrrad gekauft.

1

Ich denke das hängt ganz davon ab, wie ernst das Kind selber den Sinn der Kommunion sieht. Im Zweifel ist das "Kommunionsgeld" (also ein Geldgeschenk zur Kommunion) eine gute Tradition. Da bekommen die Kinder zur Kommunion von jedem Verwandten und Freund der Familie einen Briefumschlag mit einer Gratulationskarte und einem Geldschein drin. Von dem Geld können die Kinder sich dann einen größeren Wunsch erfüllen.
Wenn das Kind tatsächlich einen Bezug zum Glauben hat, schenke ich ihm gerne eine Volxbibel.(Man achte auf die Schreibweise) Da wurde die Bibel in die Jugendsprache übersetzt. Die kann man im Internet oder auch in jeder Buchhandlung bestellen. Aber man muss sie bestellen. Vorrätig haben die nur die wenigsten Buchhandlungen. Die Buchhandlung im Kloster Maria Laach hat sie Vorrätig. ***lach***
Da haben sich die Kinder auch immer gefreut.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Das kommt darauf an, wie gut man die Kleine kennt.
Geld ist vollkommen in Ordnung. Ansonsten kann man auch die Eltern fragen, ob es irgendetwas gibt, was das Kind gerne hätte.

4

Wie viel? Ich lege mit meinem Freund zusammen - es sollte nicht Zuviel sein aber auch kein lächerlicher Betrag sein. Vielen Dank schonmal im Voraus!

0
3
@jess28599

Also wenn ihr zusammenlegt sollten es schon mindestens 50 Euro sein. Aber rede einfach mit deinem Freund und schaut, wie viel ihr euch Leisten könnt. Keiner erwartet, dass ihr euch in finanzielle Schwierigkeiten begebt.

0
4
@wertfrei2

Das sowieso nicht. Ich bin ausgelernt - an dem Geld scheitert es nicht. Aber 100 € finde ich für mich schon Zuviel (weil das eben die Familie meines Freundes ist). 50€ zusammen ist da schon besser. Danke!

0
22
@jess28599

Ich denke, das hängt auch sehr stark von eurer persönlichen Beziehung zu dem Kind ab. Bei irgendeinem Cousin würde ich persönlich so an 20 Euro denken. Aber für mich alleine. Bei dem Cousin meiner Freundin würde ich ehr an 10 Euro denken.
Aber wenn da eine besonders enge Beziehung herrscht kann das auch mehr werden.

0
4
@Christlich

Mein Freund ist ihr Taufpate und die Familie ist wirklich super nett. Ich kenne sie zwar erst seit 8 Monaten aber ich habe alle schon echt ins Herz geschlossen. 10-20€ finde ich ein bisschen zu wenig 🙈 tendiere jetzt doch eher zu 50€. Bin ja nicht mehr in der Ausbildung.

0
22
@jess28599

Patenkinder sind natürlich eine gesonderte Situation. Wenn mein Patenkind zur Kommunion ginge, , würde ich auch ganz problemlos 200 Euronen oder mehr geben. Aber es ist sein Patenkind und nicht deines. Du kannst (und solltest vielleicht auch) den Ball flach halten.

0

Was möchtest Du wissen?