Geschenk obwohl ich nicht möchte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass dir von den anderen kein schlechtes Gewissen machen. Wer auf solche Oberflächlichkeiten so viel gibt, dem kann man es nur recht machen, wenn man zahlt und still ist. Das ist aber sicherlich das letzte, das eine gute Freundschaft ausmachen sollte.

Bei uns ist das so: ist man nicht auf der Geburtstagsfeier, gibt man auch nichts zum Geschenk dazu, AUßER: man ist sehr eng mit der Person befreundet oder möchte ihm/ihr einfach etwas Gutes tun. Zum Zwang sollte das meiner Meinung nach allerdings nicht erhoben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von orchidelia
12.02.2016, 11:10

Danke für die schnelle Antwort!
Ich sehe es genauso wie du. Leider fällt es mir immer sehr schwer Menschen zu enttäuschen und einen Streit will ich möglichst vermeiden.

0

So wie du die Freundschaft beschreibst ist si enicht sehr tief. Wenn sie nicht zu deinen Einladungen kommt, schenkt sie dir doch auch nichts oder? Wenn doch dann gib etwas dazu, wenn nicht dann tu es nicht!

Oder frag dich ob du diese oberflächliche Freundschaft benötigst? Wenn ja gib etwas, wenn du verzichten kannst dann lass es.

Egal welchen Weg du wählst, du musst mit dir und deiner Entscheidung im reinen sein egal was die Anderen hinterher denken! DU triffst die Entscheidung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch deine Entscheidung ob du auf den Geburtstag gehst. Sag einfach ich kann nicht und Punkt, was geht es die anderen an. Mieß fände ich es nur wenn du auf der Karte unterschreibst ohne was dazu zu geben, aber ansonsten musst du doch nichts schenken, ist ja nicht dein Problem.

Stehe einfach zu deiner Meinung, sag du gehst nicht auf den Geburtstag und hast kein Bock dich an dem Geschenk zu beteiligen, dann hast du halt nichts geschenkt, ist aber völlig ok.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?