Geschäftsführende Gesellschafterin und Mutterschutz

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

soviel ich weiß, darfst du Firma gründen aber nicht aktiv arbeiten. also die Geschäfte erst nach dem Mutterschutz aufnehmen

Ok, danke. Ist ja auch irgendwie logisch...:)

0

Und überlege dir bitte genau, ob du wirklich eine UG aus deinem Einzelunternehmen machen willst. Es kann Kunden und auch Investoren oder Kreditinstitute abschrecken, wenn sie es mit einer UG zu tun bekommen.

Das kann ich zum Glück nicht bestätigen. Habe es als Einzelunternehmer wesentlich schwerer gehabt, vor allem beim Thema Investitionen... Wer investiert oder beteiligt sich an ein Einzelunternehmen...

0

Moment mal, das MutterSchG ist doch für Arbeitnehmer im sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis. Heimarbeiterinnen übrigens haben dazu schon gesonderte Rechtsprechung.

Damit unterliegst Du gegenüber der UG nicht dem Mutterschutz. Sonst müsste Dir die UG ja auch Mutterschutzgeld zahlen. Tut sie nicht, weil sie ja für Dich auch keine Umlagen an die Krankenkasse bezahlt.

Diese Sichtweise bitte "vor Anwendung" ganz dringend mit DEINER Krankenkasse besprechen. Da sollten die Experten sein. Frage aber nicht nach der UG, die machen da tatsächlich was neues drauß. Wenn Du beherrschende UG-Gesellschafter- Geschäftsführerin sein wirst, dann sprich über GmbH.

Ich werde mich gesetzlich versichern lassen und würde demnach auch Umlagen zahlen.

0
@Masama

Nicht immer alles zusammen schmeißen. Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat doch mit der freiwilligen Versicherung nur so viel zu tun, dass der eine das hat was der andere vielleicht möchte. Und Du zahlst dann keine Umlagen. Aber rufe morgen bei Deiner zukünftigen Kasse an. Besser da, wo Du auch jetzt schon versichert bist und wenn es durch die Familienversicherung durch Deinen Mann der Fall ist.

0
@Dirk-D. Hansmann

Ich spreche nicht von einer freiwilligen Versicherung, sondern von der gesetzlichen Pflichtversicherung. Und du hattest Recht, man wir mir ein Konto bei der Triodos Bank einrichten. Danke für den Tipp.

0
@Masama

In die gesetzliche Pflichtversicherung kommt man nur durch ein sozialversicherungspflichtiges Anstellungsverhältnis. Als Gesellschafter-Geschäftsführerin wird das aber wohl kaum möglich sein.

0

UG/GmbH gründen, erst Handelsregister, wann Gewerbe anmelden?

Hallo zusammen,

wenn man eine UG gegründet hat und diese auch schon im Handelsregister eingetragen hat, wie viel Zeit darf dann vergehen bis man diese beim Gewerbeamt anmeldet? Wenn man erst 6 Monate später die erste Rechnung schreiben muss, reicht es dann "kurz" vorher das Gewerbe anzumelden, oder gibt es irgendwelche Pflichten direkt nach dem Handelsregistereintrag das Gewerbe (UG) anzumelden?

Und muss ich der Krankenversicherung mitteilen das ich eine UG habe sobald ich das Gewerbe angemeldet habe, oder schon wenn die Firma im Handelsregister (ohne das es bisher als Gewerbe angemeldet wurde) eingetragen ist?

Bei der Gewerbeanmeldung wird dem Finanzamt alles automatisch übermittelt - ich muss mich nicht selbst beim Finanzamt melden, oder?

...zur Frage

Kann man auf Mutterschutz verzichten und trotzdem im Beschäftigungsverbot bleiben?

Ich bin aufgrund meiner Schwangerschaft im generellen Beschäftigungsverbot. Nun frage ich mich, ob ich auf den vorgeburtlichen Mutterschutz nicht einfach verzichten kann. Müsste ich dann nicht bis zur Geburt weiterhin im normalen, generellen Beschäftigungsverbot bleiben oder würde man das damit ebenso außer Kraft setzen? Eigentlich dürfte das Beschäftigungsverbot ja nichts mit dem Verzicht auf den Mutterschutz zu tun haben oder?

...zur Frage

Gilt ein Beschäftigungsverbot auch bei der Arbeitssuche?

Meine Situation ist etwas kompliziert, aber ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich bin schwanger und habe ein Beschäftigungsverbot. Mein Vertrag läuft ohnehin diesen Monat aus und ab da bin ich "arbeitslos". Anfang November komme ich dann in den Mutterschutz. Wird von mir erwartet, dass ich mich in diesen zwei Monaten bewerbe? Wie gesagt ich habe ein Beschäftigungsverbot aufgrund einer Risikoschwangerschaft und werde danach zwei Jahre in Elternzeit sein.

...zur Frage

Erneute Schwangerschaft während des Mutterschutzes?

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich des Gehalts.

Aufgrund einer Tot- und Frühgeburt wird Mutterschutz von insgesamt 18 Wochen gewährt. In diesen 18 Wochen kommt es zu einer neuen Schwangerschaft und es wird unmittelbar aufgrund der Risikoschwangerschaft ein volles Beschäftigungsverbot ausgesprochen.

Vor Beginn des Mutterschutzes wurde in Vollzeit gearbeitet und vollständige Bezüge bezogen.

Wie sieht es nun bei einer erneuten SS aus? Wird nach Ablauf des Mutterschutzes von 18 Wochen dann die vollständigen Bezüge die vor dem Mutterschutz gezahlt wurden gewährt? Oder werden die letzten drei Monate berechnet und wird nur der viel geringere Zuschuss vom Arbeitgeber zum Mutterschaftsgeld gezahlt?

Hat dies spätere Auswirkungen auch auf das Elterngeld, nach Geburt des Kindes?

Vielen Dank!

...zur Frage

Dienstwagen während Beschäftigungsverbot?

Hallo!

Ich nutze seit einem Jahr einen Dienstwagen, den ich mit 1% versteuere. Darf ihn privat uneingeschränkt nutzen.

Nun bin ich in der zehnten Woche schwanger. Aufgrund des Arbeitsplatzes bekam ich sofortiges Beschäftigungsverbot. Als ich meinen Arbeitgeber über die Schwangerschaft informierte, forderte er sofort den Dienstwagen zurück. Den habe ich dann zwei Tage später zur Firma gebracht.

Ist das rechtens? Ich dachte, der Wagen steht mir bis Ablauf des Mutterschutzes zu!?

Ich habe bis heute nicht die versprochene Kopie vom Zusatzvertrag für den Dienstwagen erhalten. Ich weiß nicht mehr, ob bezüglich Beschäftigungsverbot/Mutterschutz etwas darin stand.

Aber selbst wenn: kann er durch irgendwelche Klauseln das Mutterschutzgesetz umgehen?

Kann ich den Dienstwagen zurückfordern?

Lg

...zur Frage

Beschäftigungsverbot bis auf weiteres?

Hallo,

Mein FA hat mir Beschäftigungsverbot ausgestellt - jedoch nur "bis auf weiteres". Das heißt?

Hab erst in 3 Wochen meinen nächsten Termin und hatte es nur kurz bei Ihr überflogen.

Muss das verlängert werden oder gilt es nun bis zu Beginn des Mutterschutzes?

Bei einer Freundin steht "bis zu Beginn des Mutterschutzes"..

Kennt sich damit jemand aus?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?