Geschäftsfähigkeit bei Betreuungsverfügung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es kommt darauf an, was alles mit der Betreuungsverfügung geregelt werden soll. Wenn nur ein Vorschlag zur Person des Betreuers gemacht werden soll, reicht wohl der unbeeinflusste natürliche Wille aus. Wenn allerdings noch weitere bindende Anweisungen zur Führung der Betreuung gemacht werden, z.B. finanzille Anweisungen, sollte man wohl geschäftsfähig sein. Eine finanzielle Anweisung könnte z.B, sein: Meine Enkel sollen jährlich zum Geburtstag und zu Weihnachten € 100,-- erhalten. Es ist nur ein Beispilel.

Was möchtest Du wissen?