Geschäftsfähig oder Geschäftsunfähig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Brötchen und so kleinigkeiten sind mit dem taschengeldparagrafen abgedeckt. Das heißt Kinder ab 7 jahren sind beschränkt geschäftsfähig. außerdem dürfen sie auch größere Einkaufe tätigen, wenn eindeutig der Auftrag von einem Erziehungsberechtigten vorliegt.

Die Frage enthält 2 Aspekte: a) Vertrag b) Aufsicht

Unklar ist, wie alt das Kind ist. Eindeutig ist der Auftrag, vorausgesetzt er wurde von den dazu berechtigten Eltern erteilt.

Falls durch den Auftrag keine Gefährdung entsteht, ist die Aktion auch aufsichtsrechtlich unproblematisch.

Ja das geht weil das Kind beschränkt geschäftsfähig ist . Da greift z.b der Taschengeld Paragraph Kinder dürfen Kleinigkeiten kaufen wo herausgeht das sie das z.b vom Taschengeld zahlen

Hi,

Kinder ab 7 Jahren sind beschränkt geschäftsfähig.

Für Brötchen reicht das allemal.

Ja das geht, solange kein Alkohol oder Zigaretten dabei sind.

Was möchtest Du wissen?