geschäfte in wien

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da gibt's keine großen Unterschiede. Höchstens bei den Touri-Geschäften in der Innenstadt, die teure Kitschdirndlkleider anbieten. Einkaufen geht gut auf der Inneren Mariahilfer Straße und der Kärntner Straße, wer's gern etwas alternativer hat, geht in die Neubaugasse (nahe Mariahilfer) shoppen.

nein, in österreich gibt's nur putz-fetzen zu kaufen .... mann, was ist euer problem? es ist doch völlig wurscht, wie ein laden heißt, es gibt klamotten zu kaufen, das passt wohl. nur als info, es gibt in österreich auch new yorker, c&a, h&m, pimkie und die ganzen anderen läden wo man billige "fashion"-ware made von kindern irgendwo in kambodscha kaufen kann. aber wenn ihr mich fragt, das ist im grunde alles das gleiche zeug, wie der laden heißt, spielt keine allzu große rolle. noch kleiner tipp: österreich ist teurer

im großen und ganzen gibt es in wien die gleichen ketten wie zb in deutschland auch: h&m, zara, mango, new yorker, c&a, frontline, etcetc.

etwas individueller sind die kleineren shops (bspw. in der und rund um die neubaugasse).

große einkaufsstraßen sind die mariahilferstraße, der graben und die kärntner straße.

Ja, gibt´s. und noch eine Menge mehr.

Geht´s z.B. ins Donauzentrum. oder in den Millenium-Tower. Oder fährt´s in die SCS (das größte Einkaufscenter Europas!).

Was möchtest Du wissen?