Geschädigter bei Fahrerflucht

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Versicherung solltest Du jedenfalls aus dem Spiel lassen, die hat Nichts zu regulieren und wenn Du denen Was von einem Unfall erzählst kommen die evtl noch auf die Idee Dich vorsorglich gleich Mal in der Schadenfreiheitsklasse hochzustufen. Das kann in ziemlichen Scherereien enden bis das wieder richtig ist.

Die Polizei macht eine Halterermittlung und teilt Dir mit gegen wen Du Deine Schadensersatzansprüche stellen kannst. Von dem Halter solltest Du dann erfahren bei welcher Versicherung er ist oder er den Schaden selbst begleichen möchte. Alternativ könntest Du Dich auch an den Zentralruf der Versicherungen wenden und die Geschichte da erzählen, da solltest Du auch an die ersatzpflichtige Versicherung weitergeleitet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrT93
11.03.2014, 16:08

Okay weis bescheid Danke dir :)

0

Ich würde dir auch raten deine Versicherung da raus zu lassen...die stufen dich tatsächlich im Zweifel nur hoch und helfen dir nicht wirklich...bei der Polizei auf jeden Fall eine Anzeige machen und das Kennzeichen ermitteln lassen...wenn dir das alles zu viel ist kannst du auch einen Anwalt beauftragen, der kann dir dann auch über deine Erfolgschancen berichten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrT93
11.03.2014, 16:08

ja gut Polizei und alles hab ich schon direkt nach dem Unfall gerufen :) nur hab ich in verschiedenen Foren gelesen, dass man da auch seine eigene Versicherung kontaktieren muss und es anscheinend schon Fälle gab in denen auch die Polizei da irgendwie mitgewirkt hat außer eben den Halter zu ermitteln.

Trotzdem Danke :)

0

Du hast das Kennzeichen nutze den Zentralruf der Autoversicherer um die gegnerische Versicherung zu ermitteln und melde bei der deine Ansprüche an, Du hast einen direkten Anspruch gegen die Versicherung musst dich also nicht mit dem Unfallverursacher rum schlagen, Die Polizei kümmert nicht um deinen Schadenersatz das musst schon du machen. Du kannst natürlich auch eine Anwalt beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?