Gesangliche Stimme verbessern!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Die gute Nachricht: Die Stimme ist trainierbar. Du kannst tatsächlich Dein Singen verbessern! Die weniger gute Nachricht: Ohne Unterricht wirst Du das nicht hinbekommen. Warum ist so?

  • Mit dem Singen ist es ähnlich wie im Hochleistungssport - es bedarf eines gezielten und angeleiteten Trainings. Ob Fußball, Tennis, Boxen oder Leichtathletik - selbst Anfänger haben einen Trainer. Genauso ist es beim Singen!
  • Wir alle haben ein sog. mentales Konzept, wie Singen für uns funktioniert. Ähnlich wie wir beim Laufen nicht darüber nachdenken, welche Muskeln wir in welcher Reihenfolge aktivieren müssen, um ein Bein vor das andere zu setzen, so denken wir auch kaum darüber nach, wie wir unsere Stimme beim Singen benutzen. Dieses mentale Konzept von "Singen" ist also hauptsächlich unbewusst. Um besser zu singen, ist es notwendig, dieses unbewusste Konzept bewusst zu machen: Wie genau singe ich? Was genau tue ich, wenn ich singe? Um das mentale Konzept zu verändern, ist es notwendig Neues auszuprobieren. Gesangslehrer helfen dabei.
  • Für eine effektive Stimmarbeit professionelles Feedback von außen unerlässlich! Feedback - das liegt in der Natur der Sache - kannst Du Dir nicht in Lehrvideos anschauen oder aus Ratgeberbüchern herauslesen. Schlimmstenfalls trainierst Du Dir im Selbststudium eine Stimmtechnik an, die mehr schadet als nützt!

Wenn Du also ernsthaft daran interessiert bist, Singen zu lernen, dann nimm Gesangsunterricht. Gesangslehrer beraten Dich ganz individuell, geben professionelles Feedback und Übungsimpulse, wie Du Dein mentales Konzept verändern und damit das Potenzial Deiner Stimme freilegen kannst. Einige Lehrer bieten übrigens günstige "Schnupperstunden" an. Also, worauf wartest Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, das wichtigste beim singen ist das atmen. versuche immer in den bauch zu atmen, deine schultern dürfen sich nicht bewegen wenn du atmest. Richtig atmen ist das halbe singen.bevor du singst singe tonleitern oder kurze melodien mit silben (z.B Mom). sehr wichtig ist es auch dein zwerchfell zu trainieren indem du konsonanten wie z. B p, t, k so aussprichtst, das du fast spuckst :D halte dabei am besten die hand auf deinen bauch um zu fühlen das du in deinen bauch atmest. um zu lernen töne abzunehmen nimm eine gitarre oder keybord oder irgendetwas was töne von sich gibt und versuche genau die töne nachzusingen...ach ich könnte noch viel schreiben aber das würde zu sehr ins detail gehen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube eher nicht. Erstens bist Du zuhause nicht objektiv, Deine Angehörigen und Freunde auch nicht, und zweitens hat der Mensch im Kopf ne ganze Menge Hohlräume wie Stirnhöhle und Nasennebenhöhle, die als Resonanzkörper wirken und Du Deine Stimme dadurch immer und zeitlebens anders hören wirst als Deine Mitmenschen. Das ist auch der Grund, weswegen Deine Stimme sich für Dich immer fremd und komisch anhört, wenn Du sie mal aufgenommen hast und dann abspielst. Der Gesangslehrer hört sich ja nicht nur Deinen Gesang an, es geht auch um Atemtraining und Gesangstechnik. Da sollte man, wenn man wirklich ambitioniert ist, ruhig investieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt verschiedene übungen für die stimme um diese zu verbessern. du kannst ja einfach mal auf google gesagnsübungen eingeben oder bei yt... Ab und zu lieder singen und versuchen diese zu perfektionieren.... versuch dich immer wieder zu steigern dann wird das schon ;) aber iwann musst du auch unterricht nehmen da führt kein weg dran vorbei

lg kleinercookie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da heißt es nur eins: ÜBEN und VIEL SINGEN. Wenn möglich, versuche mithilfe von CDs mitzusingen und besmöglichst die Töne zu treffen und das mehrmals am Tag. Noch besser wäre es, wenn jemand in eurer Familie ein Musikinstrument hätte und Noten spielt, die du dann versuchst zu treffen. Alles in allem einfach viel üben.

Gruß, Antidevil95

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?