Gesamtumsatz bei der Kleinunternehmergrenze?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sonstige Leistungen an Unternehmer im EU-Ausland gelten in der Regel als dort erbracht (§3a Abs. 2 UStG, es gibt allerdings viele Ausnahmen). In der Folge ist diese Leistung nicht steuerbar nach §1 Abs. 1 Nr. 1 UStG und gehört somit auch nicht zum Gesamtumsatz nach §19 Abs. 1 UStG.

Aus Deiner Frage und den anderen Kommentaren schließe ich, dass dies genau Deine Vermutung war - und damit hast Du auch vollkommen Recht. :)

Etwas anderes würde bei einer innergemeinschaftlichen Lieferung gelten. Diese wäre "nur" steuerfrei, so dass die Umsätze zum Gesamtumsatz gehören würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es zählen alle Umsätze egal ob es sich um Auslandsgeschäfte oder sonst was gehandelt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageDa
03.06.2016, 10:56

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich dachte es sind nur steuerbare Umsätze hinzuzurechnen, da im § 19 USTG auf § 1 USTG verwiesen wird. Das verwirrt mich, können Sie mir bitte Ihre gesetzliche Grundlage sagen?

Vielen Dank im Voraus.

0

Was möchtest Du wissen?