Gesamtmiete WG?

3 Antworten

Übliche Nebenkosten (Wasser, Abwasser, Müll, Hausmeister etc.) pro Person können zwischen 30 und 60,- Euro/Monat liegen. Energiekosten (Wärme, Elektro) können natürlich stark differieren.


Frag doch einfach nach der Warmmiete, denn darauf kommt es an. Was du kalt zahlen würdest und wie sich die Nebenkosten zusammensetzen ist egal.

Wichtig ist was du am Ende Warm zahlen musst

400 für ein WG Zimmer ist in Großstädten nicht unüblich

Das solltest Du schon selbst mit einer WG klären!

Finanzielle Zusatzunterstützung von Bufdis (Erste WG)?

Ich bin 20 Jahre alt und absolviere momentan einen Bundesfreiwilligendienst in meiner Stadt. Mein Bufdi-Lohn beträgt monatlich 386 Euro; davon muss ich momentan 80 Euro wegen Verpflegung und Fahrtkosten abziehen.

Mir bleiben noch 306 Euro übrig. Im Moment wohne ich noch bei meiner Mutter, möchte aber nächsten Monat in eine WG ziehen.

Das Kindergeld (184 Euro) würde ich von meiner Mutter erhalten. Mein erspartes Geld beträgt ca. 500 Euro. Ich würde gerne in eine WG ziehen, die ungefähr 340 Euro (warm) kostet.

Werde ich mir das WG-Zimmer auf Dauer leisten können? Ich muss neben der Miete auch noch Lebensmittel, Kleidung und Hygieneartikel bezahlen. Habe ich Anspruch auf finanzielle Zusatzunterstützung (ALG oder Wohngeld)?

...zur Frage

Bombastische Heizkosten wegen undichten Fenstern - Was tun?

Hallo zusammen,

folgendes Problem: WG (5 Bewohner), Altbau, ich persönlich wohnhaft seit ca. 1 Jahr! So, jetzt haben wir uns mal die Nebenkosten angesehen. Im Sommer normaler Verbrauch. Im Winter steigt der Gasverbrauch nahezu in den Himmel. Logisch, dass der Verbrauch durch das heizen an sich steigt aber es ist wirklich unglaublich viel, weil wir permanent heizen müssen. Im letzten Winter fiel die Heizung einige Male aus (Problem bereits behoben) und innerhalb kürzester Zeit war die Wohnung komplett ausgekühlt. Offensichtlich sind die Fenster komplett undicht. Man spürt auch den Luftzug, wenn man direkt neben dem Fenster steht. Wir bezahlen 75 Euro Nebenkosten pro Kopf und müssen oft richtig viel Nachzahlen (laut vorher eingezogenen WG-lern).

Wir lassen die Abrechnung zunächst von Bekannten (keine Mietrecht Erfahrung) prüfen und wollen dann zum Vermieter gehen. Unsere Forderung wird sein, dass die Fenster isoliert/ausgetauscht werden sollen. Ist das der richtige Weg? Wenn ja, was können wir tun, wenn der Vermieter sich quer stellt?

Natürlich ist ein Problem, dass wir den Mietvertrag alle unterschrieben haben und somit praktisch die Mängel anerkannt haben. Aber gilt das auch bei WGs? Ich konnte das ja im letzten Sommer noch gar nicht wissen, oder? Nebenkosten wurden auch seitdem um 10 Euro pro Kopf erhöht.

Würde mich sehr freuen, wenn jemand mit Erfahrung was dazu sagt. Hier kennt sich keiner mit Mietrecht aus und bei anderen Fällen im Internet sind die Umstände meist anders (z.B. keine WG).

Achja, noch was: Wie sieht es aus, wenn die Putzfrau den Flur nicht (vernünftig) putzt bzw. der Hausmeister scheinbar nicht existiert? Wir bezahlen dafür aber die Leistungen sind eigentlich nicht vorhanden. Was nun? Fotos machen (Hausflur nach "putzen", kaputtes Treppengeländer)?

Vielen Dank im Voraus!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?