Gesamte U-Boot Besatzung ins Strafbatallion. Welches U-Boot?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29193765.html findest du etwas darüber. Leider ist das nicht wirklich eine verlässliche Quelle.

Mit den Geschichte solltest du vielleicht mal im Forum der Wehrmacht forum-der-wehrmacht.de oder einem Marine-Forum z.B. forum-marinearchiv.de anfragen.

Es kann übrigens nicht schon 1942 gewesen sein da das Batallion erst 1942 aufgestellt wurde und erst ab 1943 im Osten eingesetzt wurde. Schau mal unter Lexikon der Wehrmacht nach dem Infanterie-Bataillon z.b.V. 560

Danke! Werde ich machen

0

Strafbataillone saßen nicht in Lagern hinter Stacheldraht mit Wachen. Die waren im Einsatz an der Front. Es störte sich auch niemand daran, wenn sie rauchten, nur werden ihnen mit Sicherheit weniger/seltener Fluppen zugeteilt worden sein als regulären Einheiten. 

Sehr unwahrscheinlich, ein U-Boot wird von einer Offiziersgruppe (Kommandant, I. WO/ II WO und LI) geführt, Wenn dann währen diese bestraft worden und nicht die gesamte Mannschaft.

Es haben sich angeblich alle geweigert deshalb wurden alle bestraft.

0

Wenn auch aus unsicherer Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29193765.html

1
@Nomex64

Ja, aber hier wird das LW-Strafbataillon erwähnt, ebenso wir die Marie ihre eigenen gehabt haben, anstatt sie dem Heer zu "schenken". Zumal U-Bootfahrer Speziallisten waren, die man nach der Bewährung wieder einsetzten wollte. Und was auch noch dagegenspricht, wenn der Kommandant sich geweigert hätte auslaufen wäre er wegen "Feigheit vor dem Feind" zum Tode und nicht zur Bewährung verurteilt worden.

1

Was möchtest Du wissen?