Gerundium in Gerundivum umformen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein Beispiel besteht aus zwei Gerundiven, im Singular allerdings unrichtig:
in urbe expugnanda, denn urbs ist femininum.

Ein Gerundium ist ein substantiviertes Verb. In dieser Form ist der Nominativ gleich dem Infinitiv:
expugnare - das Erobern

Gerundien und Gerundive gelten als -nd-Formen. Hier merkst du es erst im Genitiv.
expugnandi - des Eroberns
expugnando -dem Erobern (kommt selten vor)
ad expugandum - zum Erobern (Akkusative stehen mit Präposition)
expugnando - durch das Erobern

Gerundien sind Neutrum Singular. Mehr Formen gibt es nicht.
Du kannst das Gerundium selbst als Genitibobjekt verwenden:
ars expugnandi - die Kunst des Eroberns
Anders herum steuert das Gerundium Objekte: expugnare urbem - das Erobern (wen oder was?) die Stadt
[ wo der Deutsche sagt: das Erobern der Stadt ]

Das Gerundivum ist ein adjektiviertes Verb im Passiv Futur.
urbs expugnanda ist eine zu erobende Stadt
[ wo der Deutsche einen Nebensatz nehmen würde: eine Stadt, die erobert werden soll ]
Dabei wird das Gerundivum in allen Genera, Numeri und Kasus gebraucht, richtet sich nach seinem Beziehungswort (bei dir urbs) und ist auch eine -nd-Form - schon ab Nominativ.


Wenn noch was unklar ist, frag ruhig.
Ich gucke mir den Thread heute Abend nochmal an.

der ausgezeichneten antwort von volens kann ich nur hinzufügen, dass das gerundium vom gerundiv sich leicht unterscheiden lässt, wenn die formen anders als -i/ ad -um / -o sind,dann immer gerundiv.

:)) evella

Was möchtest Du wissen?