Gerstenkorn am Auge DRINGEND!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Ursächlich werden bei einem Gerstenkorn die Talg- u. Schweißdrüsen des Augenlids durch Bakterien infiziert, sie entzünden sich. Durch berühren, reiben kann sich die Entzündung auch auf das andere Auge ausbreiten. Hygiene (gründliches Hände waschen) ist deshalb wichtig.

Rezeptpflichtige antibiotische Tropfen od. Salben (Apotheke) helfen. Dazu musst Du einen Arzt aufsuchen, der ein entsprechnedes Rezept ausstellt.

Hausmittel bitte mit einem Arzt absprechen, da man am Auge nicht herumlaborieren sollte.

Rotlicht wirkt schmerzlindernd und trocknet den Bakterienherd aus.

Mit lauwarmem Kamillen- oder Fencheltee das entzündete Lid abtupfen. Ein Wattestäbchen mit Apfelessig benetzen und das Li damit vorsichtig abtupfen, so dass nichts ins Auge gelangt.

Aufgus aus Augentrost (Apotheke) bereiten. 2Tl mit heiße Wasser übergießen und ca. 8 Min ziehen lassen. Ein Leinentuch mit dem Sud tränken und ½ Std. auf das kranke Auge legen

Dem Organismus ausreichend Vitamin C und E, ein Antioxidans zuführen.

Danke für die Auszeichnung: „Hilfreichste Antwort“.

Ich hoffe das Gerstenkorn gehört bald der Vergangenheit an.

LG– Brezel14

0

Was der link beschreibt ist alle richtig. Ich hatte das früher auch oft. Habe mich dann 3 bis 4 mal am Tag vor das Rotlicht gesetzt. Ich habe dann eine zweiwöchige Kur mit ganz normaler Bäckerhefe gemacht, d. H. Jeden Tag ca. 1/2 Würfel gegessen und habe seitdem nie Wiedereinführung Gerstenkorn gehabt . Kann Zufall gewesen sein, aber warum es geholfen hat, weiß ich nicht.

abgekühlten Schafgarbetee (Reformhaus oder frisch gepflückt draußen, noch besser die Blüten) mit Wattepad aufs Auge tupfen, beinhaltet Azulen, Salicylsäure, Gerbstoffe, und diverse Bitterstoffe..insgesamt über 30 Wirkstoffe sind bereits charakterisiert...Kamillentee ist nix dagegen, zur Not aber besser als nix.

Iß Vitamin Tabletten bis 2000 I.E. pro Tag. Bierhefepresslinge also Kur SONNE, Spaziergänge, viel Wasser trinken, reglemäßigen Schilddrüsen-Check up

Was möchtest Du wissen?