Germanischer Glaube in Deutschland anerkannt?

21 Antworten

Deutschland existierte zur Zeit der Germanen nicht so richtig...

Der Rest vom Narrativ ist auch etwas zu gradlinig.

Es ist "theologisch" soweit das Wort passt, gar nicht so einfach und einladend imho eine germanische Religion zu rekonstruieren um dieser dann anzuhängen. Dabei rekonstruiert man automatish der Form, der Hülle nach, der authentische Zustand wie in einer gewachsenen Religion ist unerreichbar. Die Zeitumstände kommen nicht mit der Religion zurück. Das Problem der Verfügbarkeit stellt sich neben dem der Authentizität- diese Religion musste man selbst machen. Sie ist besonders künstlich. Man hat sich wegen der Begeisterung für die Germanen dazu überredet, sich selbst das Heilige verschafft. Wenn dies ZU offensichtlich ist ist es eher schwer vorstellbar für mich, in so einer Religion gefühlsmäßig aufzugehen. Ich will damit nur erklären warum ich das Neuheidentum, eine durchgehende Tradition gibt es ja nicht, nicht so wahnsinnig überzeugend finde.

Wie es rechtlich genau aussieht weiß ich nicht. Ich kenne auch die Lage der neuheidnischen Gruppen nicht, welche es da so gibt, wie sie sich unterscheiden.

Natürlich werden sie nicht verfolgt, und sind eher klein und unbedeutend.

Ich hoffe du verstehst warum ich überhaupt antworte. Es ist für die Frage nicht unbedeutend sass der germanishe Glaube da als eine Art Essenz ercheint- das ist er aber nicht unbedingt. Gibt es ihn noch und kann es ihn überhaupt noch geben?

Was genau meinst Du mit "anerkannt"?

Was viele mißverstehen: Eine Glaubensgemeinschaft kann in Deutschland versuchen, als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt zu werden. Das hat aber nichts mit ihrem Glauben zu tun, sondern verschafft ihr nur einen etwas privilegierteren Rechtsstatus als juristische Person. In diesem Sinne anerkannt sind außer den Landeskirchen z.B. auch das Bayerische Rote Kreuz, der Bayerische Rundfunk und die Zeugen Jehovas, aber als KdöR, nicht als Religionsgemeinschaft. In anderen Staaten kann das natürlich anders sein als in Deutschland.

Die Neo-paganen Gruppen oder "Neuheiden" bilden keine geschlossene Gemeinschaft, sondern bestehen aus vielen verschiedenen Gruppen - Wicca, Neo-Druiden, Asatru, und viele andere mehr.

Sie sind kollektiv in Deutschland genau so wenig als "Körperschaft des öffentlichen Rechts" anerkannt, wie beispielsweise der Buddhismus - es gibt also keine steuerlichen Vergünstigungen, Religionsunterricht, oder Einträge in offizielle Dokumente.

Statistisch wird man dann bei Umfragen meist unter "Sonstige" geführt.

45
Statistisch wird man dann bei Umfragen meist unter "Sonstige" geführt.

Womit gemeint ist: "Sonstige Bekloppte" ^^

0

Wird die katholische Kirche in Deutschland untergehen?

Also in Zukunft? Es treten ja immer mehr aus, Glauben nicht mehr usw... Vorallem junge Menschen. Wird die katholische Kirche also aussterben in Deutschland?

...zur Frage

Was genau bedeutet die Religionsfreiheit im Grundgesetz und ist sie evtl. diskriminierend?

Wir haben ja in Deutschland eine "Religionsfreiheit". Ein häufiger Streitpunkt dabei ist ja z.B. das Tragen des Kopftuches in Unis, Schulen, bei anderen öffentlichen Einrichtungen oder bei der Arbeit. Die Kopftuchträger berufen sich dabei ja meistens auf die Religionsfreiheit.

Im Grundgesetz steht zum einen das hier:

 (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

Das würde ich mal so interpretieren, dass mir niemand verbieten kann woran ich glaube. Aber hier steht noch nichts dazu ob und wie ich meinen Glauben ausleben darf.

Im nächsten Absatz steht dann:

(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Und hier frage ich mich, ist es nicht diskriminierend, dass dort "Religionsausübung" und nicht "Glaubensausübung" steht? Ich kann ja glauben woran ich will - auch ohne Anhänger einer Religionsgemeinschaft zu sein. Dieser Punkt erlaubt es ja z.B. Muslimen in der Uni ein Kopftuch zu tragen - mir hingegen erlaubt der Artikel nicht in der Uni eine x-beliebige Kopfbedeckung zu tragen. Es wäre ja tatsächlich denkbar, dass mir mein Gott vorschreibt eine Katze auf dem Kopf zu tragen.

Ich habe jetzt das Kopftuch nur als Beispiel verwendet, da sich vermutlich jeder was darunter vorstellen kann. Meine Frage bezieht sich allerdings auch auf alle anderen Aspekte. Als Kind wurde mir sehr stark eingeredet, dass es unhöflich sei, wenn man z.B. in der Schule eine Kopfbedeckung trägt.

Interpretiere ich das falsch? Oder was meint ihr?

...zur Frage

Was sind rechtliche Anforderungen an eine Religionsgemeinschaft in Deutschland?

Wie oben in der Frage auch schon steht suche ich Anforderungen an zum Beispiel Sekten wie Scientology um als eine Religionsgemeinschaften in Deutschland anerkannt zu werden. Wie ich weiß gibt es ja nur 5 staatlich anerkannte Religionsgemeinschaften aber wie haben diese 5 es geschafft diesen Status zu erreichen, ob sich jeder einfach als Religionsgemeinschaft nennen darf oder ob das mit rechtlichen Mitteln entschieden wird.

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe :)

...zur Frage

Ist Karfreitag und Ostern ein Trauerfest oder ein Freudenfest?

Ich verstehe nicht wie man über Jesus Tod trauern kann, denn er wird ja auferstehen und uns retten.

...zur Frage

Kann man sich Gott als menschliches Wesen vorstellen?

ich meine es heißt ja wir sind das ebenbild gottes und in der kirche gibt es viele gemälde von gott in menschlicher form

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?