Geringfügiger minijob Krankengeld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim minijob hast du keinen Anspruch auf Krankengeld. Du zahlst ja auch gar keine Beiträge zur Krankenversicherung

Ja, Du hast Ansprüche. Krankmeldung dem Arbeitgeber vorlegen, dann wirst Du für Deinen Ausfall entschädigt. Bzw Dein Arbeitgeber und Du bekommst das Gehalt weiter wie vereinbart.

Nach längerem Ausfall wg Krankheit wird das dann bei der Minijobzentrale umgelegt... am besten mal hier (bei der zuständigen Stelle) erkundigen:

www.minijobzentrale.de

Anrufen geht auch.

Ja, Du hast Ansprüche.

Aber nicht auf Krankengeld der Krankenkasse nach Ende der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber (es sei denn, es besteht eine eigenständige Krankenversicherung)!

0
@Familiengerd

Anders formuliert:

JA, Du hast Ansprüche auf Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber

NACH ENDE dieses Anspruchs nur noch bedingt.

0
@Familiengerd

Aber klar Gerd, wenn Du Dich mit Deinem Kommentar "Aber nicht aufs Krankengeld der Krankenkasse nach Ende der Lohnfortzahlung..." auf den Zusatz in meiner Antwort im zweiten Absatz beziehst, da sich die Frage im ersten ja nicht gestellt hat.

0

Was haben die Ansprüche mit dem Minijob zu tun?

Wenn Du vor dem Job Ansprüche hattest, dann hast Du die immer noch.

Aber wieso ist so lange nichts passiert?

Was soll ich jetzt genau machen

0
@chiara19911

Ich kenne viel zu wenig Fakten. 

Was ist passiert? Gibt es einen Unfallverursacher? Ist die Krankengeschichte dokumentiert? 

Und die wichtigste Frage:

Lagst Du 8 Monate im Koma oder warum hast Du was auch immer jetzt zu tun ist nicht bereits im Juli erledigt?

0

Was möchtest Du wissen?