Geringfügige Beschäftigung steuerfrei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bzw. Deine Mutter bist / seid verpflichtet sich ergebende Einkommensveränderungen unaufgefordert der Transferleistungen zahlenden Stelle mitzuteilen.

Und wenn das Familieneinkommen steigt, fallen halt auch die Unterstützungsleistungen.

Übrigens kurzzeitige Beschäftigungen sind lediglich sozialversicherungsfrei, aber erst einmal nicht steuerfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurzfristige Beschäftigungen sind nicht steuerfrei.

Sie sind sozialversicherungsfrei, wenn sie nicht berufsmäßig ausgeübt werden.

Gegenüber dem Träger von Sozialleistungen ist jedes Einkommen anzuzeigen. Vorsätzliches Verschweigen erfüllt den Straftatbestand des Betruges und hat neben dem Rückzahlungsanspruch der Behörde strafrechtliche Konsequenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Österreich ist geringfügig bis ca. 415€ und steuerfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?