Geringfügige arbeit kündigen - Kann ich auch eine Kündigung abschicken ohne zu sagen ich kündige zum ... Und gucken was sie mir danach sagen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst mit einer Frist von vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats kündigen. Der nächstmögliche Termin ist der 15. Dezember.

Mit der Kündigung kannst Du auch Deinen Urlaub beantragen. Vom 15. Juli bis 15. Dezember hast Du fünf volle Monate gearbeitet und daher einen Urlaubsanspruch von 5/12 des Jahresurlaubs.

Wenn es im Betrieb vier Wochen Mindesturlaub gibt, beträgt der Jahresurlaub 20 Tage bei einer 5-Tage-Woche. Arbeitest Du 6 Tage/Woche oder der Urlaub ist in Werktagen angegeben, hast Du 24 Urlaubstage im Jahr. Davon 5/12 ist Dein Urlaubsanspruch in diesem Jahr bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

 Den kannst Du auch gleich beantragen und vor Beendigung des Jobs nehmen. Gewährt man ihn nicht, muss er ausbezahlt werden.

Wenn Du früher aufhören möchtest, solltest Du den AG um einen Aufhebungsvertrag bitten. Dieser kann zu jedem beliebigen Termin geschlossen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gesetzliche Grundkündigungsfrist, die Arbeitgeber und Arbeitnehmer einzuhalten haben, beträgt vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats.

Das bedeutet, Du kannst nur zum 15. oder 30. Dezember kündigen.

Ist die Tätigkeit dort so unerträglich, dass sie Dich krank macht, so hast Du noch sechs Wochen  Anspruch auf Lohnfortzahlung bei Krankmeldung ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biricikask
05.11.2015, 18:31

November kann ich also vergessen? Kann ich nicht jz zum montasende kuendigen...

Was wuerde denn passieren wenn ich einfach nicht mehr hingehe, bzw. mich nicht mehr melde? 

0

Was möchtest Du wissen?